United Internet
- Maximilian Völkl

United Internet: Wachstumskönig vor neuem Allzeithoch

Das Allzeithoch ist nicht mehr weit entfernt. Die Aktie von United Internet kann im starken Marktumfeld am Donnerstag erneut zulegen und steht unmittelbar vor dem Ausbruch. Schwung verleiht eine bullishe Studie der DZ Bank. Demnach ist die beeindruckende Rallye des Internet-Dienstleisters noch nicht vorbei.

Das Wachstum des Internet-Dienstleisters schreite - angeführt vom starken Mobilfunkgeschäft - kontinuierlich voran, erklärt Analyst Karsten Oblinger. Zudem bestehe wegen des möglichen Börsengangs des Bereichs Business Applications weitere Fantasie für den Kurs. Er hat den fairen Wert für United Internet deshalb von 55 auf 58 Euro angehoben und die Einstufung auf „Kaufen“ belassen.

In den vergangenen Jahren glänzte United Internet bereits mit einer konstanten, starken Kursentwicklung. In den letzten fünf Jahren legte die TecDAX-Aktie im Durchschnitt über 30 Prozent zu. Zudem stand in jedem Jahr mindestens ein Plus von 15 Prozent zu Buche. Die meisten Analysten dem Titel aber noch mehr zu. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hat 25 Experten befragt, die United Internet derzeit covern. Davon raten 16 weiterhin zum Kauf, dem stehen nur drei Verkaufsempfehlungen gegenüber.

Starkes Investment

Die tolle Entwicklung bei United Internet kommt nicht von ungefähr. So steht mit Konzernchef Ralph Dommermuth ein starker Vorstand an der Spitze. Weitere erfolgreiche Übernahmen wie in der Vergangenheit sind möglich, zudem bietet der mögliche Börsengang der Applications-Sparte weiteres Potenzial. Die Geschäfte laufen ohnehin gut. Anleger bleiben entsprechend an Bord. Auch Neueinsteiger können bei Rücksetzern einsteigen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Bianca Wirth | 0 Kommentare

United Internet unter Strom

United Internet, bekannt für Marken wie 1&1 und web.de und gmx.de, will sich jetzt auch als Stromanbieter etablieren. Den Strom produziert United Internet nicht selbst, sondern kauft unter dem Namen 1&1 Energy an der Leipziger Strombörse ein. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Und United Internet wächst doch

Focus Money hält den Kursrutsch bei United Internet für überzogen. Das ergebe die Chance, so billig einzusteigen wie lange nicht. Der Grund für die Abstrafung sind Abschreibungen in Höhe von 225 Millionen Euro auf den Anteil von 8,3 Prozent, den United Internet an Rocket Internet hält. Zudem … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Bankhaus Lampe hat bei United Internet unrecht

Focus Money nennt Rocket Internet einen Rohrkrepierer. Das Unternehmen ist vor knapp zwei Jahren zu einem Kurs von 42,50 Euro je Aktie an die Börse gegangen. Heute kostet ein Anteil weit weniger als die Hälfte. United Internet besitzt 8,3 Prozent der Rohrkrepierer-Aktien und damit einen triftigen … mehr