Unicredit
- Thorsten Küfner - Redakteur

Unicredit: 40 Prozent Aufwärtspotenzial

Trotz der bemerkenswerten Rallye der Unicredit-Aktie in den vergangenen Monaten ist das Ende der Fahnenstange offenbar längst noch nicht erreicht. So sieht Goldman Sachs noch weiteres Potenzial von fast 40 Prozent.

Denn Goldman-Analyst Jean-Francois Neuez hat in seiner jüngsten Studie zu den Anteilen der italienischen Großbank sein Kursziel mit 7,50 Euro bestätigt. Dementsprechend rät er auch weiterhin zum Kauf der Titel. Er betonte, das Institut habe mit den Zahlen für das dritte Quartal die Erwartungen dank niedrigerer Wertberichtigungen erfüllt. Dies werde üblicherweise zwar eher als Zeichen einer geringeren Ergebnisqualität gesehen. Allerdings wird dies durch die Verbesserungen der Vermögensqualität überkompensiert.

Aktie bleibt ein Kauf

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Unicredit positiv gestimmt: Die Aussichten für die Anteile des Bankenriesen bleiben angesichts der sich aufhellenden konjunkturellen Perspektiven für Italien sowie für einige zentral- und osteuropäische Länder (in vielen dieser Staaten ist die Unicredit Marktführer) gut. Da auch das Chartbild positiv ist, bleibt das Unicredit-Papier ein Kauf (Stopp: 4,20 Euro).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: