Adidas
- Andreas Deutsch - Redakteur

Under Armour: Riesenenttäuschung – Aktie fällt wie ein Stein

Kevin Plank hat nicht geliefert. Die Zahlen von Under Armour für das dritte Quartal fielen zwar besser aus als erwartet, aber in Zukunft wird das Unternehmen weniger stark wachsen, als erwartet.

Es ist ein Debakel für Kevin Plank. 16 Prozent verliert die Aktie von Under Armour am Dienstag, nachdem der Sportartikelhersteller einen mageren Ausblick bekannt gegeben hat. Damit ist klar: Das Wachstumswunder Under Armour ist auf Normalmaß zurechtgestutzt. Es wird dauern, bis der Konzern das Vertrauen zurückgewinnen wird.

Dabei fielen Quartalszahlen besser aus als erwartet. Der Gewinn je Aktie kletterte auf 0,29 Dollar, erwartet worden waren 0,25 Dollar. Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 1,47 Milliarden Dollar, erwartet worden waren 1,2 Milliarden Dollar.

Stopp beachten

Der schwache Ausblick belastet auch die Adidas-Aktie. Der Titel fällt am Dienstagnachmittag um ein Prozent. Dabei könnte die Schwäche von Under Armour eher auf eine zunehmende Stärke von Adidas hindeuten. Adidas-Aktionäre bleiben dabei und setzen den Stopp bei 135 Euro. Aktionäre von Under Armour beachten den Stopp bei 29,50 Euro.

 


 

So optimieren Sie Ihr Trading

Autor: Weiss, Andreas & Christian
ISBN:9783864700033
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 26.03.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Anleger, die im Jahr 2000 in Unternehmen des DAX-Index investierten und eine Buy-and-Hold-Strategie verfolgten, stehen heute mit Verlusten da. Der aktive Trader jedoch konnte durch die hohe Volatilität dieser Jahre mit Long- und Shortpositionen auf CFDs, Aktien, Forex, Futures oder Optionen hohe Gewinne erzielen. Wie kommt es aber, dass sehr viele Anleger, die versuchen, diese kurzfristigen Trends an der Börse auszunutzen, sehr viel Geld verlieren? Oft ist der Mensch selbst das größte Hindernis auf dem Weg zum Börsenerfolg. Lernen Sie in diesem Buch, wie Sie sich selbst nicht im Weg stehen und durch die Anwendung grundsätzlicher Regeln des Risikomanagements Ihren Tradingstil optimieren, um langfristig profitabel zu handeln. Durch das Zusammenführen von Technischer Analyse mit den Erkenntnissen der Kapitalmarktforschung und der Behavioral Finance kann das Trading systematisch verbessert werden. Dem Leser werden nicht nur Tradingmöglichkeiten und Handelssysteme erläutert, es werden auch mögliche Fehler analysiert und Hinweise gegeben, wie diese zu vermeiden sind, um dadurch das Trading weiter zu optimieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: