Apple
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Überraschend hohe Ziele für das iPhone 7 – Apple-Aktie mit Rückenwind

Gute Nachrichten für leidgeprüfte Apple-Aktionäre. Nach enttäuschenden Absatzzahlen für das aktuelle iPhone-Modell gibt es neue Hinweise darauf, dass das iPhone 7 für frischen Wind sorgen kann. So berichtet die taiwanesische Zeitung Economic Daily News über besonders hohe Teilebestellungen für das neue Smartphone-Modell. Demnach habe Apple seine dort ansässigen Zulieferer auf eine Produktion von 72 bis 78 Millionen iPhones bis Ende 2016 eingestimmt. Analysten rechneten bisher nur mit 65 Millionen Stück. Vorgestellt wird das iPhone 7 vorrausichtlich im September.

Trading-Buy

Die Apple-Aktie hat sich zuletzt wieder etwas erholt und ein kurzfristiges Kaufsignal generiert. Eine Fortsetzung der Gegenbewegung ist durchaus wahrscheinlich. Noch notiert die Aktie jedoch unter der 200-Tage-Linie, weswegen Trader bei einem nachlassendem Momentum den Absprung nicht verpassen sollten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

Apple: Aktie wegen Zulieferer unter Druck – 2,4%

Seit der Veröffentlichung der Q4-Zahlen ist Apple nur noch eingeschränkt in der Gunst der Anleger. Zuletzt gab der Hersteller von iPhone, iPad und Co deutlich an Börsenwert ab. Heute sind es die Nachrichten von einem Zulieferer, die die Aktie des US-Technologiekonzerns zum Wochenauftakt weiter … mehr