- DER AKTIONÄR

Übernahmen: Wer als nächster von der Kaufwelle an den Börsen erfasst wird +++ Außerdem im neuen AKTIONÄR: Was tun bei Commerzbank und Deutsche Bank?

Pfizer bietet 117 Milliarden Dollar für AstraZeneca, AT&T kauft DirecTV, Facebook schluckt den Kurznachrichtendienst WhatsApp. Es vergeht fast kein Tag, an dem nicht ein neuer Megadeal vermeldet wird. Das große Fressen hat begonnen. Groß schluckt Klein, Groß schluckt Groß, kein Übernahmekandidat scheint zu groß zu sein. Warum auch? Das Zinsniveau ist günstig, die Unternehmensbilanzen sind gesund und Wachstum durch Zukäufe ist ein probates Mittel für Konzerne, um noch größer zu werden. Geld für Zukäufe ist bei den Konzernen genügend vorhanden. Alleine die US-Unternehmen sitzen auf zwei Billionen Dollar an liquiden Mitteln, wie Allianz Global Investors ausgerechnet hat. Das alles nützt dem Privatanleger natürlich nichts, wenn er nur am Seitenrand steht. Nur wer auf den richtigen Übernahmekandidaten gesetzt hat, sichert sich lukrative Übernahmeprämien. DER AKTIONÄR stellt im Rahmen seiner aktuellen Titelgeschichte potenzielle Übernahmekandidaten vor.

  • BANKEN-DÄMMERUNG: Was tun bei Commerzbank und Deutsche Bank? DER AKTIONÄR beleuchtet die aktuelle Situation bei den DAX-Titeln und zeigt auf, bei welchen Banken Anleger jetzt zugreifen sollten.
  • SOLIDES FUNDAMENT: Der Hot-Stock der Woche ist eigentlich gar nicht so heiß, wie man denken mag. Dieses Immobilienunternehmen ist dermaßen günstig bewertet, dass Kurssteigerungen quasi vorprogrammiert sind.
  • TOP-GEWINNER IM TECDAX: Die Aktie des Biotechnologie-Unternehmens hat mit einem deutlichen Kurssprung auf gute News aus der Wirkstoffforschung reagiert. DER AKTIONÄR verrät die Details und wie Anleger jetzt richtig handeln.
  • WASSERSTOFF FÜR BRENNSTOFFZELLEN-AUTOS: Dieser Blue Chip ist weltweit führend und bestens aufgestellt, um vom künftigen Boom zu profitieren.

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 23/2014), die hier als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + ePaper) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.607 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Selbiges gilt für das erfolgreiche TSI-Depot sowie das Derivate-Depot. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV