DAX
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Über 100 Prozent mehr Kapital für Deutschland und DAX; England verliert

Internationale Investoren werden wieder mutiger und Deutschland gehört für sie zu den 20 attraktivsten Ländern der Welt. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon bezeichnete die Aufwärtsentwicklung der weltweiten Investitionen im Jahr 2013 als insgesamt "ermutigenden Trend". Einen Rückgang um 19 Prozent auf 37 Milliarden Dollar musste jedoch Großbritannien hinnehmen. Das Inselkönigreich rangiert zwar auf Platz 11 noch deutlich vor Deutschland. Jedoch haben sich Kapitalzuflüsse in die Bundesrepublik im Vergleich Vorjahr auf knapp 27 Milliarden Dollar verdoppelt. Damit kletterte Deutschland in der FDI-Liste auf Rang 15, nachdem es 2012 wegen verschiedener Sondereinflüsse weit hinter die Top 20 zurückgefallen war.

Die USA behaupteten mit einer Steigerung der FDI um 27 Milliarden auf knapp 187 Milliarden Dollar ihre Position als weltweit attraktivster Investitionsstandort. China blieb bei einem geringen Zuwachs auf 124 Milliarden Dollar auf dem zweiten Platz. Riesiges Potenzial sehen die Unctad-Experten für das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (TTIP).

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.000 - Allzeithoch noch diese Woche?

Der Deutsche Aktienindex schloss am Mittwoch knapp unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Am heutigen Handelstag sollte der Kampf um diese Marke vorerst weitergehen. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone sowie solide Bilanzzahlen mehrerer DAX-Unternehmen … mehr