Twitter
- Bianca Wirth - Jungredakteurin

Touchdown für Twitter: Heute fällt die Entscheidung!

Pünktlich zum Start des ersten Spiels der National Football League (NFL) bringt Twitter eine neue TV-App auf den Markt. Die Aktie springt nach der App-Veröffentlichung an.

Am Donnerstag wird das erste Spiel der NFL zwischen den Buffalo Bills und den New York Jets live auf Twitter übertragen. Es ist das erste von insgesamt zehn Donnerstagsspielen, das Twitter überträgt. Im April diesen Jahres hatte sich der Kurznachrichtendienst die Online-Rechte für rund zehn Millionen Dollar gesichert. Danach soll Twitter unter anderem an Verizon, Sony und Nestlé Werbepakte für diese zehn Spiele zwischen einer und zehn Millionen Dollar verkauft haben. Die Spiele sind im US-Fernsehen sehr populär: In der vergangenen Saison sahen rund 13 Millionen Zuschauer je Spiel zu.

App ins TV

Es ist kein Zufall, dass Twitter genau einen Tag vor der ersten Live-Übertragung eine neue Live-Video-App für Apple TV, die Amazon Fire TV Box und die Spielekonsole Xbox One veröffentlicht. Damit sind Nutzer nicht mehr länger auf die Twitter-Website angewiesen.
Vorerst wird die Apple-TV-Anwendung nur in ausgesuchten Märkten (so auch in Deutschland) verfügbar sein. Über die spezielle App können Nutzer nicht nur NFL-Spiele live verfolgen, sondern auch Spiele der National Basketball League (NBA) und der Major League Baseball (MLB).

Außerdem sind über die App auch Finanznachrichten von Cheddar und Bloomberg News verfügbar, sowie Vine-Videos und Periscope. Bereits vor wenigen Tagen hatte CEO Dorsey erklärt, in Zukunft verstärkt auf Live-Videos zu setzen. Dorsey sieht Twitter nicht als soziales Netzwerk im üblichen Sinne und will den Kurznachrichtendienst deshalb fest im News-Betrieb etablieren. Dafür will er den Fokus stärker auf Videos zu aktuellen Ereignissen legen.

Kaufsignal!

Die Aktie von Twitter ist nach der Veröffentlichung der App um fast zwei Prozent gestiegen und hat dabei die 200-Tage-Linie nach oben durchbrochen. Damit hat die Aktie ein technisches Kaufsignal generiert. Die Aktie ist am Mittwoch unter den angehobenen Stopp gerutscht und wurde verkauft. Vor einem Neueinstieg sollte eine Bestätigung des Ausbruchs abgewartet werden. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Twitter: Startsignal zur Trendwende?

Der 140-Zeichen-Dienst steigerte die Nutzerbasis im ersten Quartal überraschend stark um neun Millionen – doch die Kritik am Unternehmen will einfach nicht abreißen. Was denn nun, ist Twitter ein Kauf, oder droht der endgültige Absturz? mehr