TUI
- Stefan Sommer - Volontär

TUI-Aktie nach Zahlen unter Druck

Auch ein deutlich geringerer Verlust im Winter hat die Aktionäre von TUI am Freitag nicht versöhnlich gestimmt. Damit Zählt der Wert zu den größten Verlieren im MDAX Grund dürfte der schwächere Umsatzausblick sein. Nach den Zahlen haben die Analysten ihre Einschätzung zu TUI überarbeitet.

Nach der teuren Bilanzsanierung ein Jahr zuvor war der auf die Aktionäre entfallende saisontypische Nettoverlust der TUI im zweiten Geschäftsquartal deutlich verringert worden. Mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr bekräftigte TUI-Chef Fritz Joussen sein Ziel, den bereinigten operativen Gewinn um sechs bis 12 Prozent zu steigern. Der Umsatz soll um zwei bis vier Prozent zulegen. Allerdings werde die Steigerung der Erlöse voraussichtlich am unteren Ende der geplanten Bandbreite liegen.

TUI; Chart

Commerzbank-Analyst Johannes Braun hat nach den Zahlen die Einstufung von Linde auf „Hold“ mit einem Kursziel von 11,90 Euro belassen. Vor allem der Bereich Hotels sei im zweiten Geschäftsquartal stark ausgefallen, schrieb der Experte in einer Studie vom Freitag. Die aktuellen Trends für die wichtige Sommersaison seinen aber gemischt mit Schwäche bei den nordischen Ländern und Frankreich, während die Trends für Deutschland und Großbritannien solide seien. Mit Blick auf das Strategieprogramm oneTUI habe er zudem so seine Zweifel.

Investiert bleiben

Wie erwartet hat TUI tiefrote Zahlen vorgelegt, wie bei Reiseveranstaltern im Winter üblich. Allerdings sind diese bei weiten nicht so drastisch ausgefallen wie von den Analysten befürchtet. Die TUI-Aktie bleibt ein Basisinvestment in der Touristikbranche. Investierte Aktionäre sichern ihre Position mit einem Stopp bei 9,50 Euro ab. Das Kursziel auf Jahrssicht liegt bei 18,80 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI-Finanzchef: "Sind heute wesentlich robuster"

Es läuft wieder rund bei der TUI: Der Tourismusriese steigerte zuletzt seinen Gewinn deutlich und ist auf einem guten Weg, dies auch im laufenden Geschäftsjahr zu wiederholen. DER AKTIONÄR sprach mit dem Finanzvorstand Horst Baier über die aktuelle Entwicklung und die Perspektiven für den Konzern. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

TUI: Das Pfund dürfte belasten

Der russische Milliardär Alexei Mordaschow hat den Anteil an TUI auf 22 Prozent ausgebaut. An der wirtschaftlichen Stärke kann es nicht liegen, denn TUI weist trotz hoher Marktmacht geringe Gewinnspannen und eine vergleichsweise starke Zinsbelastung auf. Das drückt sich auch in den … mehr