TUI
- Stefan Limmer - Redakteur

TUI mit Gewinnsprung – der Sparkurs macht sich bezahlt

Europas größter Reisekonzern TUI geht mit einem Gewinnsprung in die heiße Phase der Fusion mit seiner Veranstaltertochter TUI Travel. Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni zahlten sich der eingeschlagene Sparkurs und das späte Ostergeschäft aus.

Im laufenden Geschäftsjahr 2013/2014 bis Ende September soll der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn (EBITDA) daher jetzt um mindestens 12 Prozent steigen - das ist das obere Ende der bisher angepeilten Spanne.  Die Kreuzfahrtsparte soll wie geplant die Gewinnschwelle erreichen. 
Von April bis Juni erzielte TUI einen bereinigten operativen Gewinn von 163,4 Millionen Euro und damit 89 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Besser als erwartet

Allerdings waren die reisestarken Osterferien ein Jahr zuvor in den März und damit in ein anderes Quartal gefallen. Dennoch schnitt das Unternehmen nun noch besser ab als von Analysten erwartet. Einschließlich verbuchter Sonderbelastungen legte der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Unternehmenswerte (EBITDA) lediglich um vier Prozent auf 91 Millionen Euro zu. Der Umsatz stieg um drei Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Ein Nettoergebnis will TUI erst im Zuge des angekündigten Übernahmeangebots für TUI Travel veröffentlichen, das für September erwartet wird.

Stopp beachten

DER AKTIONÄR bleibt positiv gestimmt für die TUI-Aktie. Mit den Zahlen im Rücken, dürften steigende Kurse nur eine Frage der Zeit sein. Zudem sollte der Konzern in Zukunft die Synergien durch den Zusammenschluss mit TUI Travel nutzen können. Anleger beachten den Stopp bei 9,50 Euro und bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI-Finanzchef: "Sind heute wesentlich robuster"

Es läuft wieder rund bei der TUI: Der Tourismusriese steigerte zuletzt seinen Gewinn deutlich und ist auf einem guten Weg, dies auch im laufenden Geschäftsjahr zu wiederholen. DER AKTIONÄR sprach mit dem Finanzvorstand Horst Baier über die aktuelle Entwicklung und die Perspektiven für den Konzern. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

TUI: Das Pfund dürfte belasten

Der russische Milliardär Alexei Mordaschow hat den Anteil an TUI auf 22 Prozent ausgebaut. An der wirtschaftlichen Stärke kann es nicht liegen, denn TUI weist trotz hoher Marktmacht geringe Gewinnspannen und eine vergleichsweise starke Zinsbelastung auf. Das drückt sich auch in den … mehr