TUI
- Maximilian Völkl

TUI: Fusionspartner mit glänzenden Gewinnen – Aktie haussiert

In der kommenden Woche fusioniert TUI mit seiner Tochter TUI Travel. Vor der endgültigen Fusion hat Europas größter Reiseveranstalter noch einmal mit wachsenden Gewinnen auf sich aufmerksam gemacht. Davon profitiert am Donnerstag auch die TUI-Aktie. Mit einem Plus von über zwei Prozent führt der Reisekonzern die Gewinnerlisten im MDAX an.

Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr hat TUI Travel trotz eines Umsatzrückgangs um drei Prozent auf 14,6 Milliarden Pfund mit satten Gewinnen geglänzt. Denn der britische Konzern hat den Rückgang durch höhere Gewinnspannen etwa bei exklusiv vermarkteten Reisen mehr als ausgeglichen. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis ist um vier Prozent auf 612 Millionen britische Pfund (776 Millionen Euro) gestiegen. Die Erwartungen der Analysten wurden damit erfüllt. Unter dem Strich sprang der Gewinn nach hohen Abschreibungen im Vorjahr sogar um knapp 260 Prozent auf 183 Millionen Pfund.

Folgen der Fusion

Durch den nahenden Zusammenschluss von TUI mit TUI Travel versprechen sich beide Konzerne in Zukunft jährliche Einsparungen von rund 100 Millionen Euro. Das Fusionsunternehmen wird der weltgrößte Touristikkonzern werden und notiert dann an der Börse in London. Auf Sicht wird die vergrößerte TUI deshalb auch aus dem MDAX genommen werden. „Nach unserem jetzigen Kenntnisstand werden wir nach der Erstnotierung in London noch drei Monate im MDAX bleiben“, so Unternehmenssprecher Michael Röll. Dennoch wird die Aktie auch für deutsche Anleger weiterhin kostengünstig handelbar sein – ein Teil der Anteilsscheine verbleibt in Frankfurt im Freiverkehr.

Starkes Schwergewicht

DER AKTIONÄR ist optimistisch, dass sich der Zusammenschluss tatsächlich positiv auf den Aktienkurs auswirkt. Das neue Schwergewicht in der Reisebranche sollte die Synergien nutzen können und mehr Gewinn aus den eigenen Hotels und Kreuzfahrtschiffen so wie dem Geschäft als Reiseveranstalter ziehen. Das ohnehin gute Chartbild der TUI-Aktie dürfte sich weiter verbessern, ein neues Jahreshoch ist in Sicht. Investierte Anleger bleiben dabei und ziehen den Stoppkurs auf 11,00 Euro nach.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI-Finanzchef: "Sind heute wesentlich robuster"

Es läuft wieder rund bei der TUI: Der Tourismusriese steigerte zuletzt seinen Gewinn deutlich und ist auf einem guten Weg, dies auch im laufenden Geschäftsjahr zu wiederholen. DER AKTIONÄR sprach mit dem Finanzvorstand Horst Baier über die aktuelle Entwicklung und die Perspektiven für den Konzern. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

TUI: Das Pfund dürfte belasten

Der russische Milliardär Alexei Mordaschow hat den Anteil an TUI auf 22 Prozent ausgebaut. An der wirtschaftlichen Stärke kann es nicht liegen, denn TUI weist trotz hoher Marktmacht geringe Gewinnspannen und eine vergleichsweise starke Zinsbelastung auf. Das drückt sich auch in den … mehr