TUI
- DER AKTIONÄR

TUI-Aktie unter Druck

Presseberichten zufolge plant die TUI AG durch Zukäufe ihre Schifffahrt-Sparte zu erweitern. Die Finanzierung soll durch eine Kapitalerhöhung gewährleistet werden. Analysten bewerten dies negativ, die Aktie gibt heute deutlich ab.

Presseberichten zufolge plant die TUI AG durch Zukäufe ihre Schifffahrt-Sparte zu erweitern. Die Finanzierung soll durch eine Kapitalerhöhung gewährleistet werden. Analysten bewerten dies negativ, die Aktie gibt heute deutlich ab.

Wie die "Financial Times Deutschland" heute berichtet, ist TUI an der Übernahme der kanadisch-britischen Reederei CP Ships interessiert. Diese soll der Konzerntochter Hapag-Lloyd angeschlossen werden. Durch die Fusion würde Hapag-Lloyd zum fünftgrößten Unternehmen in der Containerschifffahrt aufsteigen, derzeit hält die Tochter Rang 13 inne.

Zur Finanzierung der Übernahme soll TUI eine milliardenschwere Kapitalerhöhung vornehmen. Analysten bewerten dies grundsätzlich negativ, da die Gewinnbeteiligung pro Aktie "verwässert" wird, weswegen die TUI-Aktie zunächst unter Druck geraten dürfte.

TUI selbst wollte von offizieller Seite keine Stellungnahme abgeben. Derzeit (10.15 Uhr) bildet die TUI-Aktie mit einem Abschlag von 2,3% bei 20,48 Euro das Schlusslicht im DAX.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

TUI zeitweise auf neuem Jahreshoch

Die TUI-AG legte heute die Ergebnisse für das zweite Quartal vor. Durch weitere Kostensenkungsmaßnahmen sowie die Forcierung des Kerngeschäfts will das Management um Vorstandschef Dr. Michael Frenzel (Foto) auch in Zukunft eine gute Entwicklung des Unternehmens sichern. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Schöner reisen mit TUI

Europas größter Touristikkonzern TUI darf sich vor der wichtigen Sommersaison über eine gesteigerte Reiselust der Deutschen freuen. Im Eröffnungsquartal konnten die Analystenerwartungen größtenteils übertroffen werden. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

TUI - DAX-Wert mit Potenzial

Der Touristikkonzern hat die Krisenjahre offenbar überstanden und blickt dank des stark verbesserten Reisegeschäfts nun wieder optimistisch in die Zukunft. Vorstandschef Frenzel peilt für 2005 im Kerngeschäft zweistellige Wachstumsraten an. mehr