TUI
- Markus Bußler - Redakteur

TUI: Starke Zahlen

Der Reisekonzern TUI kann mit den Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal die Erwartungen der Analysten übertreffen. Unter dem Strich steht zwar noch ein Verlust von drei Millionen Euro. Doch im Vorjahreszeitraum stand hier noch ein Verlust von 41 Millionen Euro zu Buche.

Die verbliebene Beteiligung an der Container-Reederei Hapag-Lloyd schlug mit einem Verlust von drei Millionen Euro zu Buche nach einem Minus von fünf Millionen ein Jahr zuvor. Gestiegene Frachttarife fingen dabei die anhaltend hohen Treibstoffkosten zumindest teilweise auf. Der Umsatz stieg um acht Prozent auf 4,7 Milliarden Euro. Für das Ende September zu Ende gehende Geschäftsjahr rechnet TUI-Chef Michael Frenzel weiterhin mit einem leichten Umsatzplus. Für das Konzernergebnis, in dem auch die Anteile der Minderheitsaktionäre von TUI Travel enthalten sind, hat das Management weiterhin schwarze Zahlen im Auge.

Bereits im Vorfeld der Zahlen hatte die US-Investmentbank Morgan Stanley ein Kursziel von 9,00 Euro für die Aktie des im MDAX notierten Unternehmens ausgegeben. Angesichts der heute vorgelegten Zahlen scheint dieses Kursziel nicht unmöglich. Sollte der Verkauf der verbliebenen Hapag-Lloyd-Anteile über die Bühne gehen und sich TUI damit zum reinen Touristikkonzern transferieren, dürfte dies noch einmal einen Schub geben. Zudem sollte sich auch die Lage in beliebten Reisegebieten Nordafrikas wieder normalisieren. Investierte Anleger lassen ihre Gewinne bei TUI laufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Kommt bald die nächste Gewinnwarnung?

Es gibt Neuigkeiten von Boeing: Der US-Flugzeugbauer hat das Software-Update für die Unglücksflieger der Reihe 737 Max 8 abgeschlossen. Dennoch sei es laut vielen Experten eher unwahrscheinlich, dass diese Maschinen noch vor Mitte August wieder eingesetzt werden können. Das könnte wiederum die TUI … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Diese Meldung belastet die Aktie

Der Touristikriese TUI hat gestern die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 vorgelegt. Im heutigen Handel geht es mit dem Aktienkurs wieder einmal deutlich bergab. Dies liegt allerdings nicht an der gestrigen Präsentation, sondern eher an einer im Laufe der Woche … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Das reicht wohl nicht …

Es war klar, dass die Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 sowie der Ausblick auf das für Touristikkonzerne enorm wichtige Sommergeschäft nicht allzu berauschend ausfallen dürften. Dennoch hatten einige Anleger bei der TUI wohl insgeheim auf eine Art Befreiungsschlag gehofft. … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Jetzt soll es ganz schnell gehen

Die Aktie der TUI ist gestern in einem schwachen Marktumfeld erneut unter Druck geraten. Morgen wird das Unternehmen die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 vorlegen. Darüber hinaus wurde bekannt, dass der Touristikriese in einer anderen Angelegenheit auf das Gaspedal … mehr