TUI
- Markus Bußler - Redakteur

TUI: Neuer Chef gesucht

Er ist das Gesicht des Reisekonzerns TUI: Michael Frenzel. Doch der 64-Jährige wird sich Medienberichten von seinem Posten als Vorstandsvorsitzender verabschieden. Die Suche nach einem Nachfolger hat bereits begonnen. Erste Namen werden hinter den Kulissen bereits gehandelt.

Der Reisekonzern Tui leitet einen Wechsel an der Spitze ein. Der Aufsichtsrat unter seinem Vorsitzenden Klaus Mangold hat mit der Suche nach einem Nachfolger für den langjährigen Konzernchef Michael Frenzel begonnen, meldet das Manager-Magazin. Der Vertrag von Vorstandschef Frenzl reicht noch bis Ende März 2014. Ob der Nachfolger aus dem Unternehmen oder extern kommen soll, ist noch nicht klar. Der Schwede Johan Lundgren gilt als aussichtsreicher Kandidat. Er war im vergangenen November zum Vizechef der Tochter TUI Travel befördert worden.

Die Aktie des im MDAX notierten Unternehmens hat zuletzt den Sprung über die 5,00-Euro-Marke geschafft. Der Aufwärtstrend hat daraufhin noch einmal an Dynamik gewonnen. Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄRs gefolgt sind bleiben an Bord. Das nächste Ziel ist die Marke von 6,00 Euro - dem Kursziel der Experten von Goldman Sachs, die die Aktie in einer Ersteinschätzung mit „Neutral" bewertet haben. Die Kollegen von Morgan Stanley sehen sogar Potenzial bis 8,00 Euro. Tatsächlich könnte sich das Papier nach dem katastrophalen Jahr 2011 im laufenden Jahr zu einer positiven Überraschung entwickeln. Anleger sollten stets den Verkauf der Reederei Hapag-Lloyd im Auge behalten. Gelingt dieser, könnte dies der Befreiungsschlag für die Aktie sein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle TUI: Ein Top-Pick für 2019?

Die Aktie von TUI hat 2018 kräftig Federn gelassen. Dies lag weniger an der Geschäftsentwicklung des Touristikriesen (der Gewinn kletterte erneut), sondern an den zum Teil desaströsen Zahlen der Konkurrenten, wodurch die TUI-Aktie in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dies eröffnet mutigen Anlegern … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle TUI: Erleichterung oder Drama 2.0?

Nachdem Thomas Cook Anfang der Woche eine Gewinnwarnung vermelden musste, ging es mit der Aktie zwischenzeitlich um satte 25 Prozent nach unten. Auch die Aktie von Branchenprimus TUI wurde von der Hiobsbotschaft des Rivalen deutlich belastet. Nun hat man selbst ein Update zum Geschäftsverlauf … mehr