TUI
von Markus Bußler - Redakteur

TUI: Kursziel gesenkt, aber …

Der Rücksetzer hat den einen oder anderen Anleger sicherlich auf dem falschen Fuß erwischt. Der Kurs der TUI-Aktie sackte zu Beginn der Woche ab, nachdem bekannt wurde, dass TUI kein Angebot für TUI-Travel abgeben wird. Doch von Analystenseite kommt dennoch eine Kaufempfehlung.

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel von 10,00 auf 9,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf „Outperform" belassen. Der Verzicht auf ein mögliches Übernahmeangebot für die Tochter TUI-Travel sei keine große Überraschung, schrieb Analyst Matthias Desmarais. Schließlich stehe erst im Februar der Wechsel an der Führungsspitze an. Zudem hätten die Erwägungen zuletzt erhebliche Sorgen über die Finanzierung ausgelöst, und die Synergien beider Unternehmen halte er für begrenzt. Das niedrigere Kursziel begründete der Experte mit leicht geänderten Schätzungen für Tui Travel sowie den Euro. Er sieht die Titel aber weiter positiv.

Auch DER AKTIONÄR bleibt bei seiner positiven Einschätzung zu der Aktie des Touristikkonzerns. Anfang Februar kommt es zum Wechsel an der Konzernspitze. Daher dürften erst in den kommenden Wochen tiefgreifende strategische Entscheidungen fallen. Eine Übernahme noch in der Amtszeit von Frenzel schien daher wenig sinnvoll. Vielmehr dürfte sich zunächst vieles auf den Verkauf der verbliebenen Anteile an Hapag-Lloyd konzentrieren. Anleger bleiben dabei.

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

TUI: Einmalige Chance – Aktie hebt ab

Mit einem Plus von über sechs Prozent liegt die TUI-Aktie am Donnerstag deutlich an der Spitze des MDAX. Die Fusion in der Containerschifffahrt zwischen Hapag Lloyd und der chilenischen CSAV wird am Markt positiv bewertet. Laut Equinet-Analyst Jochen Rothenbacher könnte TUI dadurch seine restliche … mehr
| Stefan Sommer | 0 Kommentare

TUI-Aktie: Ist die Korrektur vorbei?

Die TUI-Aktie stand in den letzten Wochen stark unter Druck. Belastet hat vor allem, dass der norwegische Reeder John Fredriksen einen Großteil seines Aktienpaktes verkauft hat. Derzeit notiert der Touristikkonzern deutlich unter der 13-Euro-Marke. Für neuen Schwung könnte ein Analystenkommentar … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.