TUI
- DER AKTIONÄR

TUI: Gegen staatliche Beteiligung

Strategische Investoren willkommen

Konzernchef Michael Frenzel lehnt eine staatliche Beteiligung am Unternehmen ab. "Ich möchte den Staat bei TUI draußen halten. Das passt heute nicht mehr in die Landschaft", sagte Frenzel der "SZ". Er würde es aber sehr begrüßen, wenn sich weitere strategische Investoren für TUI interessieren würden. Zu einer möglichen Übernahme sagte Frenzel: "Wir werden immer wieder gehandelt, aber ich sehe im Moment konkret keine Anzeichen."

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

TUI mit überzeugendem Ergebnis: Aktie enorm stark

Nur kurzzeitig haben die Aktien von TUI am Dienstag mit einem positiven Vorzeichen auf die Vorlage der Geschäftszahlen reagiert. Nach einer freundlichen Eröffnung rutschten die Papiere des weltgrößten Reisekonzerns im schwächeren Marktumfeld allerdings zuletzt um gut ein Prozent ins Minus auf 15,24 … mehr