TUI
- DER AKTIONÄR

TUI: Fusion mit First Choice

51% der Mehrheit an TUI

TUI wird sein Reisegeschäft mit dem britischen Konkurrenten First Choice verschmelzen. Händlern zufolge soll TUI von der geplanten Fusion profitieren, da der Markt den Blick auf die höheren Margen von First Choice richten werde. Zudem werde darauf gehofft, dass First Choice-Chef Peter Long das Unternehmen führen und TUI-Chef Michael Frenzel ersetzen werde. Die Fusion mit dem britischen Konkurrenten soll bis zum dritten Quartal abgeschlossen sein. Die aus dem Tourismusgeschäft der TUI und First Choice formierte neue Gesellschaft werde TUI Travel PLc heißen und ihren Sitz künftig in Großbritannien haben, teilte First Choice am Montag mit. TUI wird mit 51% die Mehrheit halten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

TUI mit überzeugendem Ergebnis: Aktie enorm stark

Nur kurzzeitig haben die Aktien von TUI am Dienstag mit einem positiven Vorzeichen auf die Vorlage der Geschäftszahlen reagiert. Nach einer freundlichen Eröffnung rutschten die Papiere des weltgrößten Reisekonzerns im schwächeren Marktumfeld allerdings zuletzt um gut ein Prozent ins Minus auf 15,24 … mehr