TUI
- Markus Bußler - Redakteur

TUI: Brennpunkt Ägypten

Die Unruhen in Ägypten wirken sich jetzt auch auf den Touristikkonzern TUI aus. Das Unternehmen bietet Umbuchen für Reisen an das Land am Nil an. Der Konzern reagiert damit auf die aktualisierten Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Nach einer Mitteilung der TUI AG können Reisende ihren Kairo-Aufenthalt bis einschließlich 3. Februar gebührenfrei umbuchen oder stornieren. Alle Ausflüge nach Kairo werden bis zu diesem Zeitpunkt gestrichen. Alle anderen Reisen nach Ägypten finden allerdings weiterhin statt. Wegen der Ausweitung der nächtlichen Ausgangssperre ermögliche man aber auch gebührenfreie Umbuchungen für alle Ägypten-Urlauber mit Anreise bis einschließlich 3. Februar.

Mordaschow stockt auf

Die TUI-Aktie dürfte diese Meldung nur kurzfristig belasten. Interessanter für Anleger dürfte sein, dass die S-Group-Travel Holding, hinter der der russische Investor Mordaschow steht, ihren Anteil an TUI auf 20,45 Prozent ausgebaut hat. Es deutet einiges darauf hin, dass er auch weiterhin zukauft.

Zu den Börsenplänen der Reederei Hapag-Lloyd schweigt sich der Konzern selbst zwar derzeit aus, Experten gehen jedoch davon aus, dass TUI zumindest einen Teil seines knapp 50-prozentigen Anteils an Hapag-Lloyd noch in diesem Jahr an die Börse bringen möchte. Im Gegenzug könnte der Konzern dann das Reisegeschäft weiter stärken und bei TUI-Travel zukaufen. Möglich erscheint auf mittlere Sicht auch eine Komplettübernahme von TUI-Travel.

Die Aktie von TUI verspricht für 2011 eine interessante Investmentstory zu werden. Kursrücksetzer sollten Anleger zum Aufbau einer ersten Position nutzen. Der anstehende Börsengang von Hapag-Lloyd sowie die Konzentration auf das Reise-Kerngeschäft dürften die Aktie treiben. Die Aktie ist derzeit ein spekulativer Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Das ist dieses Jahr noch drin

Die vergangenen Tage waren für die Anteilseigner des Touristikriesen TUI ein wahres Trauerspiel. Im Zuge der überraschenden Gewinnwarnung für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 (30.09.) hat die Aktie bereits knapp 30 Prozent an Wert verloren. Nun fragen sich die Anleger, was TUI in diesem Jahr noch … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI-Aktie erneut tiefrot – das ist der Grund

Am Tag nach der überraschenden Gewinnwarnung verlor die TUI bereits ein Fünftel an Wert. Gestern verbilligten sich die Anteilscheine des größten Reiseanbieters Europas um weitere fünf Prozent. Und auch im heutigen Handel gibt es bei der TUI-Aktie wieder einmal tiefrote Vorzeichen. Dies ist der … mehr