TSI-Fonds
- Stefan Limmer - Redakteur

TSI Fonds: Das sind die Top-Performer

Der TSI Fonds überzeugt seit Jahren gegenüber dem Gesamtmarkt und konnte seit der Auflage im Januar 2014 sowohl DAX als auch Dow Jones deutlich outperformen. Der Fonds handelt dabei nach einer alten Börsenregel, die auch heute noch Bestand hat: „The Trend is your friend“. Mit Hilfe des TSI Systems wandern so nur die trendstärksten Aktien aus Deutschland und den USA in das Fondsportfolio.

100 Prozent Plus - keine Seltenheit

Seit Auflage im Jahr 2014 konnten so bereits häufiger Aktien identifiziert werden, die mehr als 100 Prozent zulegten. Am TSI Fonds geht der zuletzt schwache Markt ebenfalls nicht spurlos vorüber. Die Outperformance gegenüber dem DAX liegt seit der Auflage aber immer noch bei über 41 Prozentpunkten. Und auch trotz der Korrektur notieren noch etliche Portfoliotitel komfortabel in der Gewinnzone. Unangeschlagen auf Platz 1 steht hier Wirecard mit Buchgewinnen von mehr als 125 Prozent. Auf Platz 2 und 3 liefern sich Microsoft mit einem Plus von 25 Prozent und TAG Immobilien mit knapp 20 Prozent ein Kopf an Kopf Rennen.

 

Ruhig schlafen mit dem TSI Fonds

Neben einer breiten Diversifikation um ein möglichst gutes Chance-Risiko Verhältnis zu erhalten, setzt der TSI Fonds auch auf eine Absicherungsstrategie, Zudem wird in schwachen Marktphasen wie aktuell wird die Aktienquote konsequent verringert. So liegt die Chasquote zur Zeit bei rund 20 Prozent. Mehr Infos zum TSI Fonds finden interessierte Leser unter www.tsi-fonds.de

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Die richtige Strategie in jeder Marktphase

Nach den ersten Handelstagen im Dezember ist von der oft zitierten Jahresendrallye noch keine Spur – im Gegenteil. Der DAX ist im Wochenverlauf unter die psychologisch wichtige 11.000-Punkte-Marke und somit auf ein neues Jahrestief gefallen. Auch die Börsen in Übersee sehen keinen Deut besser aus. … mehr