DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Trump-Rallye oder Euro-Krise - DAX kann sich nicht entscheiden

Der deutsche Aktienmarkt präsentiert sich zum Wochenschluss schwächer. Gegen 10:30 Uhr pendelt der DAX um die Marke von 11.700 Punkten. Auf der einen Seite sorgt die Hoffnung auf Trumps Steuer- und Investitionspläne für Kursfantasie, auf der anderen Seite gibt es schlechte Nachrichten aus Frankreich und Griechenland.

Technisch betrachtet befindet sich der DAX seit Wochen in einer engen Seitwärtsrange. Die Situation erinnert an den nervenaufreibenden Sägezahnmarkt im letzten Jahr. Welche Marken entscheidend sind, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-CHECK" bei DER AKTIONÄR TV.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

NEUE AUSGABE: Aktien für unsere Kinder - Aktionär-Redaktion: So sorgen wir für unseren Nachwuchs vor +++ #Turnaround? Twitter plant die Einführung eines Abo-Modells +++ Tesla-Party: China-Facebook pumpt 1,8 Milliarden Dollar in den Musk-Konzern

Wir wollen doch alle, dass es unsere Kinder mal richtig gut haben, oder? Und warum zahlen dann immer noch die meisten Deutsche Geld für ihre Kinder aufs Sparkonto ein? Im neuen AKTIONÄR lesen Sie, wie man es richtig macht. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Ein Markt aus Teflon - DAX kann nichts anhaften!

Der zweite Handelstag in der Woche könnte aus Sicht der DAX-Bullen einen sehr freundlichen Verlauf nehmen. Nachdem sich die US-Börsen am Vorabend von ihren Tiefständen deutlich erholen konnten, ging es am Morgen in Japan um ein Prozent nach oben. Experten sehen zwar weiter die Gefahr kurzfristiger … mehr