SMA Solar Technology
von Florian Söllner - Leitender Redakteur

Topgewinner SMA Solar und Solarworld: Trading-Chance?

Der ausgebombte Solarsektor erholt sich teilweise von seinen Tiefständen. Im TecDAX gehören der Wechselrichterhersteller SMA Solar und Solarworld zu den Topgewinnern.

Die totgesagte Solarbranche lebt. In diesen Tagen häufen sich die Lebenszeichen. Suntech und Hanwah SolarOne haben haben Aufträge aus Afrika erhalten. Zudem beflügelt eine Meldung von JinkoSolar. Der chinesische Modulhersteller erhält von einer staatlichen Bank Finanzierungszusagen in Höhe von einer Milliarde Dollar - auch Übernahmen in Europa scheinen damit möglich.  

Zuletzt hatte zudem eine optimistische Prognose des Bundesverbands für Solarwirtschaft BSW für Impulse gesorgt: Bis 2020 werde sich die globale Solarstromleistung nach Einschätzung von Energieexperten verfünf- bis versiebenfachen.

Chance bei SMA Solar

Entsprechend stark präsentieren sich heute die beiden deutschen Solarpapiere SMA Solar und Solarworld. Insbesondere die Aktie des führenden Solarwechselrichterherstellers SMA Solar eignet sich derzeit zum traden. Die charttechnische Situation hat sich weiter aufgehellt: DER AKTIONÄR bleibt bei seiner vor wenigen Tagen abgegeben Einschätzung: Bei SMA Solar kam zuletzt wieder Handelsvolumen und "Leben" in den Chart. Mutige Zocker, die einen engen Stopp setzen, können auf eine kurze Gegenbewegung spekulieren. Möglich ist eine zwischenzeitliche Kursbewegung bis zum eingezeichneten Widerstand bei 21 Euro.

Konservative Anleger halten sich hingegen aufgrund der weiter angespannten Branchensituation zurück. Noch sind die weltweiten Überkapazitäten nicht abgebaut.

Zu viel Risiko bei Solarworld

Auch beim Blick auf den Solarworld-Chart dürfte es den einen oder anderen Trader nun in den Fingern jucken. Gelingt der Ausbruch aus der engen Seitwärtsbewegung, sind auch hier kurzfristige Gewinne denkbar. Doch gleichzeitig ist das operative Risiko bei Solarworld ungleich höher als bei SMA Solar, weswegen DER AKTIONÄR weiterhin nur letztere als Zock empfiehlt.

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

SMA Solar: Bricht die Unterstützung?

Die Papiere von SMA Solar führen am Mittwoch die Verliererliste im TecDAX an. Ein Ende des wochenlangen Abwärtstrends ist noch lange nicht in Sicht. Für zusätzlichen Verkaufsdruck sorgt das schlechte Jahresergebnis des Konkurrenten Aleo Solar. mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

SMA Solar: Mit Volldampf ans Ende

Die überraschend schwachen Geschäftszahlen des Solartechnikherstellers SMA Solar sind am Donnerstag bei den Anlegern nicht gut angekommen: Bis zum Handelsende sackten die Titel um 5,5 Prozent auf 42,81 Euro ab und fanden sich damit am Ende des TecDax wieder. DER AKTIONÄR verrät, auf welche Marke … mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

SMA Solar rutscht in rote Zahlen

SMA Solar, der Highflyer der letzten Wochen im TecDAX, hat seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 vorgelegt. Der Solar- und Wechselrichterhersteller musste durch den starken Nachfragerückgang in Europa und den hohen Preisdruck Einbußen bei Umsatz und Ergebnis hinnehmen. mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.