Royal Dutch Shell
- Thorsten Küfner - Redakteur

Top-Tipp Royal Dutch Shell mit Kaufsignal

Die starke Kursentwicklung der Ölpreise hat natürlich auch die Aktienkurse des Öl- und Gasproduzenten Royal Dutch Shell zuletzt erheblich beflügelt. Im gestrigen Handel glückte dem Aktienkurs des britisch-niederländischen Mischkonzerns dadurch der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend.

Dadurch hat sich das Chartbild der Papiere des Energieriesen weiter aufgehellt. Der Weg nach oben wäre damit vorerst frei. Somit spricht neben der hohen Ertragsstärke, der starken Bilanz, der breiten Diversifizierung und der günstigen Bewertung nun eben auch die Charttechnik klar für den Einstieg bei Royal Dutch Shell. Als Sahnehäubchen winkt die satte Dividendenrendite von 7,2 Prozent (zur Erinnerung: Dividende wurde seit 1945 nicht gekürzt).

Mehr Kaufsignale im aktuellen Heft
DER AKTIOONÄR hält demnach weiter an seiner Kaufempfehlung fest. Das Kursziel lautet weiter 28,00 Euro, der Stopp sollte bei 17,50 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell: Und es geht weiter

Zum Start in die neue Handelswoche präsentieren sich die Anteilscheine des britisch-niederländischen Energiekonzerns Royal Dutch Shell wieder in sehr starker Verfassung. Der Hauptgrund ist der erneute Anstieg der Ölpreise. So notiert WTI-Öl erstmals seit 2014 wieder über 70 Dollar, Brent-Öl sogar … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell: All-Zeit-Hoch!

Die Aktie des Energieriesen Royal Dutch Shell hat im gestern an der Londoner Börse ein neues Allzeithoch markiert. Dies ist eine bemerkenswert starke Leistung – vor allem wenn man bedenkt, dass der Rohstoff, mit dem Shell den Großteil der Gewinne einfährt, immer noch 50 (!) Prozent unter dem … mehr