Infineon
- Michel Doepke - Volontär

Top-Gewinner Infineon auf Mehrjahreshoch – kommt jetzt die Übernahme?

Mit kräftigem Rückenwind markiert die Infineon-Aktie in einem positiven Marktumfeld ein neues Mehrjahreshoch – zuletzt notierten die Papiere 2001 auf dem Kursniveau. Die Übernahme-Fantasie in der Halbleiterindustrie und eine aktuelle Analyse von Mainfirst treiben den Titel an die DAX-Spitze.

Kursziel 17,50 Euro

Der Analyst Jürgen Wagner von Mainfirst stuft die Infineon-Aktie von „Neutral“ auf „Outperform“ und erhöht das Kursziel auf 17,50 Euro. Wagner betont, dass das Unternehmen einer der wichtigsten Anbieter bei Elektro- und Hybridfahrzeugen sowie leistungsfähigeren Fahrassistenzsystemen sei. Zudem stehe eine Neubewertung von Infineon an.

Durch die starke Position als Zulieferer für die Autoindustrie ist der deutsche Halbleiterhersteller gut gerüstet. Zudem profitiert Infineon von anhaltenden Übernahmespekulationen in der Branche. Nach dem Milliarden-Übernahme-Deal zwischen Renesas und Intersil wird der DAX-Konzern als potentielles Übernahmeziel gehandelt.

 

Luft nach oben

Aktuell ist die Infineon-Aktie mit einem KGV von 19 für das kommende Jahr 2017 moderat bewertet. Durch die starke Position in der Halbleiterbranche und den Übernahmespekulationen bleibt der Konzern klar auf Kurs – Rücksetzer sind Kaufkurse. Investierte Anleger bleiben mit einem Stopp bei elf Euro investiert. Das Ziel des AKTIONÄR beläuft sich auf 18 Euro. Mehr zu Infineon erfahren Sie in der Ausgabe 38/16 von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Ein Traum für Anleger

Es schaut wieder deutlich freundlicher für Infineon aus. Die Aktie des Halbleiterherstellers hat bei 18,20 Euro einen Boden ausgebildet und befindet sich seitdem wieder auf dem Weg nach oben. Das Mehrjahreshoch bei 20,48 Euro könnte bald erneut in den Fokus rücken. Operativ dürfte es ebenfalls gut … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Was für eine Woche

Es war ein spektakulärer Wochenauftakt bei Infineon. Am Montag verlor die Aktie des Halbleiterkonzerns im Zuge des Tech-Ausverkaufs an den Märkten rund sechs Prozent. Inzwischen hat sich der DAX-Titel aber bereits wieder etwas erholt und notiert nur noch knapp unterhalb der 20-Euro-Marke. Auf dem … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Jäger oder Gejagter?

Der Chiphersteller Infineon befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Trotz der gescheiterten Wolfspeed-Übernahme will Konzernchef Reinhard Ploss nach wie vor in den USA zukaufen. Ein geeignetes Unternehmen müsse aber erst noch gefunden werden. Die Aktie dürfte profitieren und steht vor dem Ausbruch … mehr