Infineon
- Michael Schröder - Redakteur

Top-Gewinner Infineon: Das Kaufsignal ist da - jetzt lockt das Rekordhoch!

Es hat sich bereits angedeutet. Die Infineon-Aktie hat den charttechnischen Trendwechsel vollzogen. Heute zählt der Wert zu den Top-Gewinnern im DAX. Begleitet wird die noch junge Aufwärtsbewegung von interessanten Nachrichten.


Auf der Londoner Technologiekonferenz QCon hat der Halbleiterhersteller einen guten Eindruck hinterlassen. Zudem präsentierte der Konzern das weltweit kleinste Plug&Play-Sicherheitsmodul für NFC-Anwendungen, das mobiles Bezahlen mit Smart Wearables ermöglicht. So können Nutzer beispielsweise via Smartwatch oder Fitnesstracker mobil Waren und Dienstleistungen bezahlen. Besonders interessant: Infineon eröffnet sich mit dem neuen Sicherheitsmodul den chinesischen Wearables-Markt, da die NFC-Sicherheitsmodule, die von MPS hergestellt werden, auch von der chinesischen Zentralbank „People’s Bank of China“ zertifiziert sind.

Fundamentale Neuigkeiten gibt es sonst keine. Für das laufende Geschäftsjahr plant der Konzern weiter mit einem Umsatzplus von 13 Prozent auf rund 6,5 Milliarden Euro und mit einer Marge von 16 Prozent. Damit könnten unter dem Strich rund 0,65 Euro ja Aktie Gewinn stehen. Die Hälfte der Erlöse generiert der Chip-Konzern derzeit im asiatischen Raum. Beim Blick über den Tellerrand hinaus - in die Peergroup - ist alles wie gehabt. 

Auf dem Weg zum Jahreshoch im Bereich um 14,00 Euro wurde heute der horizontale Widerstand bei 12,25 Euro überwunden. Erweist sich dieser Ausbruch als nachhaltig, wäre der Weg nach oben aus charttechnischer Sicht geebnet. Die DAX-Aktie bleibt daher kaufenswert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Infineon ist bestens für die Zukunft gerüstet

Börse Online stuft die Zahlen von Infineon Technologies für das dritte Quartal des Ende September ablaufenden Geschäftsjahrs 2015/16 als solide ein. Der Umsatz des Halbleiter-Unternehmens stieg im Jahresvergleich um drei Prozent auf 1,63 Milliarden Euro und die operative Marge mit weiter … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Heibel: Infineon muss (Dialog Semiconductor) kaufen

Der Heibel-Ticker lobt, die japanische Firma Softbank ist bekannt für zukunftsweisende Beteiligungen an Technologie-Unternehmen wie Etrade, Yahoo oder Alibaba. Jüngst bot Softbank 31 Milliarden Dollar für den britischen Computerchip-Konzern ARM Holdings. Analog Devices kauft Linear Technology für … mehr