3D Systems
- Benedikt Kaufmann

Top-Analyst: „3D Systems ein Kauf“

Noch diesen Herbst will General Electric die Massenproduktion von Triebwerksdüsen mit 3D-Druckern starten. Auch 3D Systems will mit neuen Partnern, neuem Management und neuen Produkten den Markt der spezialisierten industriellen Anwendungen in Angriff nehmen.

Offener Markt mit Chancen

In der End-to-End Fertigung wird von Industrie-Analysten der größte Erfolg der 3D-Technologie erwartet – während im Consumer-Geschäft hohe Gerätekosten bei kleinen Druckmargen die Verbreitung behindern. Noch ist offen, welchem 3D-Druck-Unternehmen es am besten gelingt seine Drucker in der industriellen Massenproduktion zu integrieren.

Analyst glaubt an 3D System

Die Neuausrichtung sieht auch Analyst Ben Hearnsberger von der Investmentbank Stephens als Chance für 3D Systems. Der Branchenprofi bewertete die Aktie Anfang der Woche mit „Overweight“ und setzte das Kursziel auf 22 Dollar. Auf der Basis des aktuellen Kursniveuas ergibt sich ein Potetial von 36 Prozent. Anzumerken ist, dass der Analyst mit seinen Einschätzungen bezüglich 3D Systems eine sehr hohe Trefferquote hat. Seit Dezember ist der Experte bullish und bewies damit den richtigen Riecher.

Charttechnik spricht für Aufwärtstrend

Nach dem Jahrestief bei 6,01 Dollar wurde die 3D Systems Aktie durch einen starken Impuls auf das Jahreshoch von 19,76 Dollar katapultiert und somit wesentlich über die 200-Tag-Linie gehoben. Der zwei Jahre andauernde Abwärtstrend wurde beendet und die Aktie in eine Konsolidierungsphase geführt. Am 2. November wird 3D Systems seine Q3-Zahlen veröffentlichen. Wenn der Konzern nach den erfreulichen Q2-Zahlen im August erneut liefern kann steht ein neuer Aufwärtstrend bevor.

Kaufempfehlung

DER AKTIONÄR rät zu einem Kauf. Ziel bei 20 €. Stopp 9,50 €.


 

Volkswirtschaft - was ist das eigentlich?

Autor: Ip, Greg
ISBN: 9783864701825
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 17.02.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ob Wirtschaftswachstum und Rezession, Inflation und Deflation oder die Geldpolitik der Notenbanken – die Grundkonzepte der Volkswirtschaftslehre gelten weltweit. Am Beispiel der USA erklärt der Journalist Greg Ip, wie Wirtschaft funktioniert und wie das alltägliche Leben durch sie beeinflusst wird, ohne dass er dabei in Fachchinesisch oder reines Zahlenwerk abgleitet. Der Leser lernt so zum einen die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre kennen und gewinnt zum anderen Einblicke in die Institutionen der größten Wirtschaftsmacht der Welt.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: