Sony
- DER AKTIONÄR

Tokio schließt knapp behauptet

Die Aktienkurse in Tokio tendierten am Dienstag knapp behauptet. Der Nikkei-225 gewann zum Schluss der Sitzung 28 auf 16.386 Punkte. Der unerwartet deutliche Anstieg der Investitionen in Japan hat für eine Erholung des Yen gesorgt. Der Euro fiel von 150,29 bis auf 149,07 Yen. Für einen Dollar mussten zeitweise nur noch 115,88 nach 117,09 Yen bezahlt werden. Stahlwerte standen auf der Gewinnerseite.

Die Aktienkurse in Tokio tendierten am Dienstag knapp behauptet. Der Nikkei-225 gewann zum Schluss der Sitzung 28 auf 16.386 Punkte. Der unerwartet deutliche Anstieg der Investitionen in Japan hat für eine Erholung des Yen gesorgt. Der Euro fiel von 150,29 bis auf 149,07 Yen. Für einen Dollar mussten zeitweise nur noch 115,88 nach 117,09 Yen bezahlt werden. Stahlwerte standen auf der Gewinnerseite.

Währung

Auslöser der Kurserholung des Yen: Japans Betriebe hatten ihre Investitionen im zweiten Quartal dieses Jahres um 16,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert, dies war der stärkste Anstieg seit 1990. Analysten hatten im Vorfeld nur ein Plus von 13,9 Prozent erwartet.

Einzelwerte

Aktien von Nippon Steel gewannen 1,2 Prozent auf 496 Yen, nachdem das Unternehmen eine Ausweitung der Kooperation mit der südkoreanischen Firma Posco bekanntgegeben hatte.

Papiere von Toshiba gaben 1,0 Prozent auf 828 Yen ab während Titel von Sony 0,6 Prozent auf 5.110 Yen kletterten. Softbank verteuerten sich um 2,2 Prozent auf 2.085 Yen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Sony: Riesen-Erfolg mit Playstation hält an

Bevor Sonys Virtual-Reality-Headset am 13. Oktober in die Läden kam, waren sich die Experten einig: Wenn ein VR-Headset das Zeug dazu hat, den Massenmarkt zu erobern, dann die Playstation VR. Diese Einschätzung wird jetzt durch Zahlen belegt – Sony feiert den ersten VR-Erfolg. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Sony fegt Microsoft und Nintendo weg

Die Euro am Sonntag verweist auf die Wettbewerbs-Situation mit Microsofts Spielekonsole X-Box und das gesteigerte Entwicklungstempo von Microsoft. Marktführer Sony erhöht das Tempo bei den Neuerungen ebenso und stellte bei der Internationalen Funkausstellung (IFA) die neue Playstation schon nach … mehr