ThyssenKrupp
- DER AKTIONÄR

ThyssenKrupp: Stahlharte Zahlen (Interview mit K. Gundermann, Analystin)

Umsatzsteigerung von 13%

ThyssenKrupp hat im abgelaufenen 1. Geschäftsquartal in allen Sparten Zuwächse erzielt und dabei weiterhin stark von der hohen Stahlnachfrage profitiert. Die Stahlsparte steigerte den Umsatz um 13% auf 2,82 Mrd EUR, der Vorsteuergewinn verbesserte sich um die Hälfte auf 409 (Vorjahr: 272) Mio EUR. Der Auftragseingang nahm vor allem wegen des höheren Preisniveaus um 6% auf 2,81 Mrd EUR zu. Im Gespräch: Karina Gundermann, Analystin SEB Bank

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Das erwarten die Experten

Nach den starken Zahlen des Weltmarktführers ArcelorMittal hat die Aktie von ThyssenKrupp zuletzt deutlich zugelegt. Am morgigen Dienstag gewährt der DAX-Konzern nun selbst Einblick in die Bücher. Gelingt eine positive Überraschung, könnte dies auch charttechnisch der Befreiungsschlag sein. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Wird das der nächste Deal?

Der Umbau bei ThyssenKrupp ist in vollem Gang. Unter dem Druck des Großaktionärs Cevian muss Konzernchef Heinrich Hiesinger dafür sorgen, dass der Konzern endlich zukunftsfähig wird. Die schwache Kursentwicklung der Aktie soll dann Vergangenheit sein. Die Stahlfusion mit Tata dürfte deshalb noch … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: So schaut die Zukunft aus

Der Zeitplan für die Stahlfusion mit Tata musste verschoben werden. Hinter den Kulissen rüstet sich ThyssenKrupp aber bereits für die Zeit ohne das langjährige Herzstück des Konzerns. Vorstandschef Heinrich Hiesinger muss seine Strategie möglichst schnell umsetzen, um den unzufriedenen Großaktionär … mehr