ThyssenKrupp
- Werner Sperber - Redakteur

ThyssenKrupp: Jetzt die Chance nutzen; Börsenwelt Presseschau II

Die Fachleute von Fuchs Kapitalanlagen verweisen auf den seit Oktober vergangenen Jahres gültigen Aufwärtstrend des Aktienkurses der ThyssenKrupp AG. Nun ist die Notierung in diesem Trend auf den dreifach bedeutsamen Unterstützungs-Bereich zwischen 23 und 22,50 Euro gesunken. Dort befindet sich seit Herbst 2014 eine waagerechte Unterstützungslinie, dort verläuft die 200-Tages-Linie und dort verläuft eben auch die seit Oktober 2014 gültige Aufwärtstrendlinie. Charttechnisch orientierte Anleger sollten auf diese dreifache Sicherung bauen und die Aktie für 23 bis 22 Euro kaufen. Auf Sicht der kommenden drei bis sechs Monate sind erneut Notierungen von 25 bis 26 Euro zu erwarten. Der Stoppkurs sollte bei etwas weniger als 22 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Das reicht noch nicht

Es bleibt spannend bei ThyssenKrupp. Ein Konsens zwischen den einzelnen Parteien lässt nach wie vor auf sich warten. Inzwischen haben sich auch die Aktionärsvertreter zur geplanten Fusion der Stahlsparte mit dem Wettbewerber Tata Steel zu Wort gemeldet. Sie fordern ein Mitspracherecht bei dieser … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Rückendeckung für Tata-Fusion

Die Stahlfusion zwischen ThyssenKrupp und Tata Steel beschäftigt auch die Politik. Ein zweiter Fall Tengelmann droht aber nicht. Die Regierung von Nordrhein-Westfalen sieht keinen Grund, einen Zusammenschluss zu verhindern. Sie unterstützt vielmehr die Pläne von Konzernchef Heinrich Hiesinger. mehr