ThyssenKrupp
- DER AKTIONÄR

ThyssenKrupp: Freie Fahrt nach München

Finanzweg für die Transrapid-Strecke ist geebnet

Um den Bau einer Transrapid-Strecke in München in die Wege zu leiten, wurde nun ein wichtiger Stein aus dem Weg geräumt. Am Montagabend (24.09.) sei die letzte Finanzierungslücke des 1,85 Mrd EUR teuren Projektes geschlossen worden, verlautete es aus der bayerischen Staatskanzlei. Die erste kommerziell genutzte Transrapidstrecke in Deutschland soll vom Münchner Flughafen in die Innenstadt der bayerischen Landeshauptstadt führen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Das ist die falsche Lösung

In der Stahlindustrie herrscht seit Monaten viel Bewegung. Auf der einen Seite soll die Konsolidierung der Branche endlich fortschreiten. Auf der anderen Seite sorgen die USA mit den Dumping-Vorwürfen gegen ausländische Stahlhersteller immer wieder für Aufsehen. Der CEO des ThyssenKrupp-Rivalen … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Die Milliarden-Chance

Die Stahlfusion bleibt das bestimmende Thema bei ThyssenKrupp. Die Verhandlungen von Konzernchef Heinrich Hiesinger mit Natarajan Chandrasekaran, dem neuen CEO des Tata-Konglomerats, lassen zwar nach wie vor auf sich warten. Noch im Juli soll es aber endgültig zum Treffen kommen. Eine Fusion würde … mehr