ThyssenKrupp
- DER AKTIONÄR

ThyssenKrupp: Freie Fahrt der Autozulieferer-Sparte

Geplanter Verkauf des Teilbereichs

Der Industriekonzern steht womöglich kurz vor dem Verkauf seiner Autozulieferer-Sparte. Für die Präzisions-Schmiede mit 1.800 Mitarbeitern soll mit der indischen Sona-Gruppe bereits ein Käufer vor der Tür stehen. Die "FTD" vermeldet, dass es bereits zu einer Einigung gekommen sei. Alelrdings wurden noch keine Verträge unterschrieben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Eine interessante Idee

Der Wandel bei ThyssenKrupp ist nach wie vor in vollem Gange. Mit dem Verkauf des amerikanischen Stahlgeschäfts ist ein erster Schritt getan. CEO Heinrich Hiesinger hat bei seinem Plan, einen Technologiekonzern zu schaffen, aber noch einen weiten Weg vor sich. Neben dem Stahlbereich rückt hierbei … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Das wurde Zeit

ThyssenKrupp kann am Donnerstag vom freundlichen Marktumfeld besonders stark profitieren. Die Aktie setzt ihren Aufwärtstrend seit Wochenbeginn damit weiter fort. Die Zeit für eine neue Attacke auf die obere Begrenzung des Seitwärtskorridors ist gekommen. mehr