- DER AKTIONÄR

The "Day After"

Der Hurrikan "Katrina"hinterlässt an der Südküste der USA eine Spur der Verwüstung. Erste Bilanz: 55 Todesopfer und Schäden in Milliardenhöhe. Das endgültige Ausmaß der Katastrophe kann jedoch noch nicht abgeschätzt werden.

Der Hurrikan "Katrina"hinterlässt an der Südküste der USA eine Spur der Verwüstung. Erste Bilanz: 55 Todesopfer und Schäden in Milliardenhöhe. Das endgültige Ausmaß der Katastrophe kann jedoch noch nicht abgeschätzt werden.

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 230 Stundenkilometern traf der Sturm zunächst auf New Orleans (Louisiana). Der Großteil der Bevölkerung wurde jedoch bereits im Vorfeld evakuiert und in Sicherheit gebracht. Auch die Dämme der Stadt haben dem Wasser standgehalten, zumindest in dieser Hinsicht sind die schlimmsten Befürchtungen nicht eingetroffen.

Zahl der Todesopfer noch nicht abschätzbar

Schlimme Auswirkungen hatte der Hurrikan für den Südstaat Mississippi. Hier sollen allein 50 Menschen das Leben verloren haben - insgesamt werden von offizieller Seite 55 Tote angegeben. Aufgrund der schweren Überschwemmungen in den Küstenregionen wird die Anzahl der Todesopfer im Verlauf des Tages jedoch noch weiter steigen.

Auch Alabama und Florida waren durch Ausläufer "Katrinas" betroffen. Umstürzende Strommasten sorgten dafür, dass in den betroffenen Staaten insgesamt 1,3 Millionen Menschen stundenlang ohne Strom auskommen mussten. Mittlerweile hat sich der Hurrikan jedoch abgeschwächt und erreicht "nur noch" Geschwindigkeiten von rund 150 Stundenkilometern.

Das gesamte Ausmaß der Schäden, die Katarina angerichtet hat, lässt sich zu aktueller Stunde nur schwer abschätzen, da viele Katastrophengebiete kaum oder noch gar nicht zugänglich sind. Erste Hochrechnungen gehen aber von einem Versicherungsaufwand von 26 Milliarden US-Dollar aus.

So schlimm die Auswirkungen für die Betroffenen auch sind, an der Börse sorgt "Katrina" bei einigen Aktien für deutliche Kursgewinne. So legten vor allem die Papiere der großen Baumarktketten Home Depot und Low´s kräftig an Wert zu.

 

Lesen Sie auch: Big Truble im Big Easy?

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV