Tesla
- Jochen Kauper - Redakteur

Tesla und Mobileye gehen getrennte Wege!

Das hat gesessen: Der Elektroautopionier Tesla und Mobileye gehen in Zukunft getrennte Wege. Mobileye war lange Zeit Zulieferer und Partner in Sachen Fahrassistenzsysteme. Die Firma aus Israel entwickelt unter anderem Software-Algorithmen und den EyeQ-Chip sowie Kamera-Sensoren und andere Komponenten, wodurch ein Fahrzeug in der Lage ist, sein Umfeld zu erkennen und so Kollisionen zu vermeiden. In den letzten Wochen gab es gleich mehrere Unälle eines Tesla Model S. Als Grund wurde immer wieder der noch nicht ausgereifte Autopilot im Tesla Model S angegeben.

Mit BMW und Intel…

Wie die israelische Firma Mobileye selbst bestätigt, wird die Partnerschaft mit Tesla Motors nachdem dritten Quartal 2016 nicht mehr weiter fortgeführt. Allerdings hat die Innovationsschmiede bereits das nächste Ass im Ärmel. „Wir wollen enger mit Herstellern wie BMW und Intel zusammenarbeiten und nicht nur reiner Zulieferant sein“, so Mobileye in der Pressemitteilung,

Zusammen mit BMW und Intel arbeitet das Unternehmen an einem selbst fahrenden Auto. BMW gab bekannt, dass erste Modell im Jahr 2021 auf den Markt kommen werden.

 

Halten

Die Aktie von Mobileye ist nach dem Aus bei Tesla um zehn Prozent eingeknickt. Und das obwohl Mobileye selbst die Partnerschaft beendet hat. „Wir haben einfach entschieden, wo wir unsere Ressourcen für die Zukunft der selbstfahrenden Autos konzentrieren wollen“, so Amnon Shashua, Cheftechnologe von Mobileye, in einer Telefonkonferenz mit Analysten. Der Rücksetzer der Aktie könnte durchaus noch bis in den Bereich von 42 Dollar führen. Hier wartet die untere Begrenzung des Aufwärtstrends, der sich seit Februar 2016 ausgebildet hat. Wer investiert ist, bleibt dabei. Auf dem aktuellen Niveau bietet sich eine interessante Einstiegschance!

 


Volkswirtschaft - Crashkurs für jedermann

Die großen Ökonomen
 

Autor: Thornton, Phil
ISBN: 9783864702822
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 05.08.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Wer schon immer wissen wollte, worin sich Keynes und Friedman unterscheiden, ob Marx und von Hayek sich verstanden hätten und was es eigentlich mit dem Monetarismus auf sich hat, für den hat Phil Thornton dieses Buch geschrieben. Er porträtiert zehn der wichtigsten und einflussreichsten ökonomischen Vordenker, präsentiert ihre zentralen Ideen und Thesen und beurteilt die Relevanz der jeweiligen Theorie für die heutige Zeit. Eine kurze Lektüreliste sowie die wichtigsten Punkte komprimiert in »Merksätzen« runden dieses kompakte Nachschlagewerk ab.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: