TESLA MOTORS
- Jonas Groß - Volontär

Tesla mit Überraschung – werden gleich zwei Model-3-Fahrzeuge vorgestellt?

Im März soll es soweit sein. Der Elektroautobauer Tesla will in diesem Monat sein langersehntes Elektrofahrzeug Model 3 vorstellen. Das Elektroauto soll den Massenmarkt erobern und ist im Vergleich zu den Model-X- und Model-S-Autos mit einem erwarteten Preis von 35.000 Dollar günstig. Nun veröffentlichte das Portal Electrek neue Details über die Konfiguration des neuen Hoffnungsträgers.

Gerüchte um das Model 3

Anders als erwartet sollen gleich zwei Model-3-Spezifikationen enthüllt werden. Das soll zum einen eine kleine Limousine und zum anderen ein kompakter SUV sein. Darüber spekuliert Seth Weintreib auf dem Portal Electrek. Bereits im letzten Jahr hatte Teslas Chief Technical Officer JB Straubel verkündet, dass das Model 3 eine Basis für zahlreiche verschiedene Fahrzeuge werde. Es sei zudem unklar, ob Tesla die Falcon-Wing-Türen, die sich nach oben öffnen lassen, auch ins Model 3 integriert wird. Produktionsschwierigkeiten sorgten dafür, dass die Auslieferung des Fahrzeuges später als erwartet begann. Hier gab es zugleich Probleme mit dem Zulieferer.

Ein Tesla-Sprecher bezeichnete das Gerücht als „falsch“. Es werde nur eine Version der Model 3 veröffentlicht.

 

Abwarten

Unabhängig davon, ob nun ein Model 3-Fahrzeug oder mehrere veröffentlicht werden: Es stecken große Hoffnungen und zugleich hohe Erwartungen in dem neuen Elektroauto. In letzter Zeit gab es für Tesla jedoch einige Probleme. Das Jahresabsatzziel wurde nur knapp erreicht. Die Prognosen für China wurden nach unten revidiert. Die Aktie ist indes deutlich angeschlagen. Zuletzt rutschte das Papier deutlich unter die 200-Euro-Marke. Neuanleger halten sich deshalb aktuell zurück.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Tesla und Mobileye gehen getrennte Wege!

Das hat gesessen: Der Elektroautopionier Tesla und Mobileye gehen in Zukunft getrennte Wege. Mobileye war lange Zeit Zulieferer und Partner in Sachen Fahrassistenzsysteme. Die Firma aus Israel entwickelt unter anderem Software-Algorithmen und den EyeQ-Chip sowie Kamera-Sensoren und andere … mehr