Tesla
- Jochen Kauper - Redakteur

Tesla gibt in China Gas, die Aktie bleibt ein Kauf!

Tesla greift auf dem größten Automarkt der Welt an. Der Elektroautopionier will sein Netz an Ladestationen deutlich ausbauen. Dabei solle der zweitgrößte Mobilfunker des Landes, China Unicom, helfen, so eine Tesla-Sprecherin. Autofahrer können in China in Zukunft ihren Elektroflitzer an 400 Geschäften in 120 Städten aufladen. Das Angebot sei kostenlos und stehe nur Tesla-Kunden zur Verfügung. Tesla liefert sein Model S seit April in Peking und Shanghai aus.

Mega-Markt

China ist der wichtigste Markt für die Autobauer. Im Jahr 2014 erwarten Experten einen Absatz von knapp 18,2 Millionen Autos. Das wäre ein Plus von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Depotbeimischung

China bleibt für Tesla einer der wichtigsten Zukunftsmärkte. Ohnehin ist der Elektroautobauer derzeit gut in der Spur. Die Vorbestellungen für das neue Model X, das 2015 auf den Markt kommen wird, übertreffen die Erwartungen. Zudem wird Tesla mit Panasonic zusammen eine eigene Batterieproduktion aufbauen. Die Aktie bleibt nach wie vor eine spekulative, aber hochinteressante Depotbeimischung.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Tesla: Wie lange reicht die neue Milliarde aus?

Nach US-Börsenschluss am Mittwoch machte Tesla mit einer Kapitalerhöhung von sich reden. Der Großteil soll per Wandelanleihen eingesammelt werden. Einmal mehr bekennt sich CEO Elon Musk zu seiner Firma und investiert selbst weitere 25 Millionen Dollar. Dies relativiert sich allerdings im Hinblick … mehr