Nike
- Maximilian Völkl

Termine: Nike - Bodycheck gegen Trump

Im traditionell schwachen Börsenmonat September halten wenige Unternehmen wichtige Termine ab. Beim US-Sportartikel-Riesen Nike steht jedoch die Hauptversammlung an – und auf der könnte es heiß hergehen.

Der Grund ist eine umstrittene Werbekampagne mit Footballprofi Colin Kaepernick. Dieser war der erste US- Sportler, der während der Nationalhymne als Zeichen des Protests auf die Knie ging. Damit zog er sich den Zorn von Präsident Trump auf sich, der nun auch Nike scharf kritisierte. Doch keine Panik: Zwar gab es vereinzelte Proteste und Boykottaufrufe, doch Nike könnte ein cleverer Schachzug gelungen sein. Eine erste Auswertung zeigt, dass die Onlineverkäufe nach dem Spot um 31 Prozent gestiegen sind.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Nike: Absolute Spitze

Der Werbe-Deal mit Football-Superstar Colin Kaepernick ist Nike nicht auf die Füße gefallen. Die Aktie des weltgrößten Herstellers von Sportartikeln hat ein Rekordhoch erklommen. Nike ist top im Dow Jones. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Nike: Volle Attacke

Es sind ruhige Zeiten an der Börse. Lediglich vereinzelt präsentieren die Unternehmen noch Zahlen. Zudem stehen einige Hauptversammlungen an. Spannung verspricht in der kommenden Woche das Zahlenwerk des US-Sportartikelkonzerns Nike. mehr