Deutsche Telekom
- Stefan Sommer - Volontär

Deutsche Telekom-Aktie: Analysten zuversichtlich

Die Aktie der Deutschen Telekom präsentiert sich am Mittwoch im Handelsverlauf stabil. Derzeit notiert der unterhalb der 12,50-Euro-Marke. Neuen Rückenwind könnte ein positiver Analystenkommentar der Schweizer Großbank UBS geben.

UBS-Analyst Polo Tang hat das Kursziel für die Deutsche Telekom nach einem Treffen mit dem Finanzvorstand von 12,70 auf 13,50 Euro angehoben und seine Kaufempfehlung bekräftigt. Der Telekomkonzern habe sich sehr optimistisch hinsichtlich der Aussichten für sein Mobilfunkgeschäft in den USA gezeigt, schrieb der Experte in einer Studie vom Mittwoch. Tang hob sein Kursziel an, weil er eine Fusion von T-Mobile US und Sprint jetzt mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent in seine Bewertung einfließen lässt. Der Wert steht auf der „Key Call“-Liste der Bank.

Telekom; Chart

Charttechnisch betrachtet findet sich die nächste Unterstützung im Bereich von 12,00 Euro. Gelingt es der Aktie wieder nach oben zu drehen ist die Marke im Bereich des Jahrshochs bei 13,00 Euro das nächste Etappenziel.

Aktie weiter auf Kurs

Die Spekulationen über den Verkauf von T-Mobile US sorgten bei der Aktei der Deutsche Telekom zuletzt sogar für Ausbruch über die 13-Euro-Marke. Mit dem Dividendenabschlag von 0,50 Euro je Aktie in der vergangenen Woche ist der Kurs zwar wieder unter die Hürde gerutscht. An dem Szenario hat sich jedoch nichts geändert. Das Kursziel auf Jahressicht lautet nach wie vor 16,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Risiken nehmen zu

Der Seitwärtstrend der T-Aktie geht weiter. Seit über einem Jahr pendeln die Papiere der Deutschen Telekom bis auf kurze Ausreißer in einem Korridor zwischen 14,20 und 16,50 Euro. Der aggressive Preiskampf im deutschen Mobilfunkmarkt macht dem Konzern zu schaffen. JPMorgan-Analyst Akhil Dattani hat … mehr