TECHEM O.N.
- DER AKTIONÄR

Techem: Wer suchet, der findet

Auf der Suche nach Investoren

Der Energie-Dienstleister sucht einem Pressebericht zufolge bislang erfolglos nach einem langfristigen Investor. Um eine langfristige Perspektive für sein Unternehmen zu finden, habe Techem-Chef Enzelmüller bei den Energiekonzernen RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW als mögliche strategische Interessenten und auch bei "zuverlässigen" Finanzinvestoren vorgefühlt, berichtet die "FAZ". Er sei bislang aber erfolglos geblieben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Techem: Milliardenumsatz angepeilt

Der jüngst von der australischen Investmentbank Macquarie übernommene Energiedienstleister Techem will seinen Umsatz mittelfristig deutlich steigern. Sein Ziel sei es, die Erlöse in den kommenden drei bis vier Jahren von derzeit rund 560 Mio EUR auf dann über eine Milliarde Euro zu steigern, sagte Techem-Chef Horst Enzelmüller der "Süddeutsche Zeitung".

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Techem: Übernahmeangebot erhöht

Die australische Investmentbank Macquarie hat ihr Übernahmeangebot für den Energiedienstleister Techem erhöht. Die Bank biete nun den Techem-Aktionären 60 EUR je Aktie, teilte Macquarie mit. Zuvor wurden 58 EUR je Anteilsschein geboten. Die Erhöhung des Übernahmeangebot resultiert den Angaben zufolge aus den Abschluss von bindenden Vereinbarungen mit Techem-Großaktionären.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Techem: Macquarie, die Zweite

Die australische Macquarie-Bank versucht nach der gescheiterten Übernahme des Energiedienstleisters vor einem Jahr nun einen zweiten Anlauf. Die Australier bieten den Techem-Aktionären 58 EUR je Aktie in bar. Aktuell hält die Bank sowie verbundene Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 25% an dem Konzern. Der Techem-Vorstand begrüßte das Angebot.

mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Techem: Strukturen vor Neuordnung?

Der Energiedienstleister will die Blockade in seiner Aktionärsstruktur lösen. Gepräche mit Gesellschaften über eine Mehrheitsübernahme führe man bereits, so Techem-Chef Enzelmüller zur "FTD". Dazu müßte allerdings die Pattsituation zwischen den jetzigen beiden Techem-Großaktionären, des Finanzinvestors BC Partners und der australischen Macquarie Bank aufgebrochen werden. Enzelmüller will, das sie ihre Anteile verkaufen.

mehr