Schweizerische R?ckvers.-Ges.
- DER AKTIONÄR

Swiss Re: Warren Buffet steigt ein

3% der Anteile erworben

Die Rückversicherer-Branche ist in Aufruhr. Der Grund: Investmentlegende Warren Buffet ist bei der Swiss Re eingestiegen. Seine Holding Firma Berkshire Hathaway erwarb 3% am weltgrößten Rückversicherer. Zudem wurde ein Rückversicherungsvertrag abgeschlossen. Bis 2013 plant der US-Milliardär 20% an dem Schweizer Unternehmen zu kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Swiss Re überrascht mit Verlust

Die Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft (Swiss Re) hat im zweiten Quartal überraschend einen Verlust hinnehmen müssen und damit die Analystenerwartungen deutlich verfehlt. Die Aktie dreht nach gutem Beginn ins Minus. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Buffett investiert in Swiss Re

Die Swiss Re hat nach einem Verlust von einer Milliarden Franken im abgelaufenen Jahr eine Kapitalspritze von Warren Buffett erhalten. Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway beteiligt sich mit weiteren drei Milliarden Franken am einstmals größten Rückversicherer der Welt. Der Aktienkurs bricht dennoch zweistellig ein. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Schweizer Qualität

In ein breit diversifiziertes Depot gehören auch Schweizer Aktien. DER AKTIONÄR hat vier chancenreiche Titel aus dem Land der Eidgenossen unter die Lupe genommen. Bei Swiss Re laufen die Geschäfte gut: Im ersten Halbjahr 2006 hat der 1863 in Zürich gegründete Rückversicherer den Nettogewinn um 16 Prozent auf 1,57 Milliarden Schweizer Franken gesteigert. mehr