Swatch Group
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Swatch: Zeit zum Einstieg

Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch hat im vergangenen Jahr erstmals mehr als sieben Milliarden Franken umgesetzt. Schon bald dürfte die Aktie die Verschnaufpause beenden und Angriff auf das Allzeithoch nehmen.

Der weltgrößte Uhrenhersteller Swatch hat 2011 einen neuen Umsatzrekord aufgestellt. Mit einem Wachstum von 10,9 Prozent auf 7,14 Milliarden Franken (rund 5,9 Milliarden Euro) konnte der Bieler Konzern erstmals die Umsatzmarke von sieben Milliarden Franken knacken. Die Gewinnzahlen werden am 23. Februar veröffentlicht.

Starker Franken verhindert noch mehr

Trotz der „katastrophalen Währungssituation" geht Swatch für das Geschäftsjahr von einem guten Betriebs- und Konzerngewinn aus. Insgesamt schlug der starke Franken mit einem negativen Effekt von 696 Millionen Franken zu Buche. Für das laufende Jahr äußerte sich der Konzern zuversichtlich, erneut qualitativ zu wachsen.

Stark, stärker, Swatch!

Aus fundamentaler Sicht gibt es bei Swatch kaum etwas auszusetzen. In den vergangenen zehn Jahren hat der Uhrenhersteller den Umsatz im Schnitt um sechs Prozent pro Jahr gesteigert, der Gewinn legte jährlich sogar um elf Prozent zu. Zudem überzeugt die Eigenkapitalquote von 83 Prozent. Vieles spricht dafür, dass sich diese starke Entwicklung fortsetzt. Aus charttechnischer Sicht durchläuft die Aktie eine Bodenbildungsphase. Mit dem Anstieg über 380 Schweizer Franken dürfte es aber schon bald wieder Richtung Allzeithoch bei 440 Schweizer Franken gehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Swatch Group: Schweizer Qualitätsarbeit

Exklusivität liegt in der Luft, wenn die Uhrenindustrie traditionell auf dem Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf in das neue Jahr startet. In diesem Januar fand die renommierte Luxusuhrenmesse mit namhaften Ausstellern wie Rolex, Cartier, Tissot oder Omega bereits zum 25. Mal … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Solarworld, Dialog Semiconductor, Deutsche Börse und die Swatch Group sowie Zooplus unter der Lupe

Aktien-Strategie ist bezüglich eines Engagements bei Solarworld vorsichtig optimistisch. Der Zertifikate + Optionsscheine Trader ist besorgt um die Kursentwicklung von Dialog Semiconductor und hat ein passendes Derivat parat. Der Aktionärsbrief befasst sich mit der Deutschen Börse AG und dem "Bullen der Woche" Swatch Group. Börse Online lobt das Wachstum von Zooplus. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr