Suedzucker
- Marion Schlegel - Redakteurin

Südzucker-Aktie nach Prognose-Anhebung mit Kurssprung, aber....

Die Aktien von Südzucker sind am Donnerstag nach einer Prognoseerhöhung zunächst deutlich angesprungen. Am frühen Vormittag gewinn das Papier mehr als 2,6 Prozent auf 18,90 Euro. "Eine weitere Anhebung der Prognose war zu erwarten", sagte Fondsmanager Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel. Die neuen Ziele lägen aber noch über den aktuellen Marktprognosen. Entsprechend erkläre sich die positive Kursreaktion. Die Südzucker-Aktie hatte sich seit dem Zwischentief am 24. August bei 11,84 Euro bereits stetig und kräftig erholt. Zu Wochenbeginn erreichte sie bei 18,92 Euro ein Hoch seit April 2014 - ein Plus von 60 Prozent.

CropEnergies erhöht Ausblick

CropEnergies hat den Ausblick für das operative Ergebnis des laufenden Geschäftsjahrs 2015/16 (1. März 2015 - 29. Februar 2016) erneut deutlich an. Der Hauptgrund für die bessere Ergebnissituation sind die weiter deutlich über den zunächst erwarteten Terminpreisen notierenden Tagespreise für Bioethanol. CropEnergies geht für das gesamte Geschäftsjahr 2015/16 nunmehr von einem operativen Ergebnis zwischen 70 und 90 (Vorjahr: minus 11) Millionen Euro aus. Diese positive Entwicklung wird sich bereits im Ergebnis des 3. Quartals 2015/16 widerspiegeln, das deutlich über dem Vorjahresniveau liegen wird.

Südzucker zuversichtlich

Südzucker selbst erwartet für das Ende Februar auslaufende Geschäftsjahr 2015/2016 ein operatives Ergebnis zwischen 200 und 240 Millionen Euro (Vorjahr: 181). Der Umsatz soll im gleichen Zeitraum 6,3 bis 6,5 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,8) erreichen. Zuvor hatte der Konzern noch einen Umsatz von bestenfalls 6,4 Milliarden Euro und ein Ergebnis von bis zu 230 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Südzucker ist Europas größter Zuckerkonzern, durch seine Tochter Cropenergies mischt das Unternehmen aber auch bei Bioethanol mit. Optimistisch stimmt den Konzern auch der Verlauf des dritten Quartals (Ende November), in dem den Angaben nach ein operatives Ergebnis "deutlich über Vorjahresniveau" erzielt werden dürfte. Konkrete Zahlen will Südzucker am 13. Januar vorlegen.

Sämtliche Gewinne musste die Aktie allerdings direkt wieder abgeben. Bedenken hinsichtlich des Geschäfts von CropEnergies für das Geschäftsjahr 2016/17 stimmen die Anleger skeptisch.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Südzucker-Aktie: Die Aufholjagd geht weiter

Nach dem großen Einbruch im Januar dieses Jahres hat die Aktie von Südzucker den Anlegern wenig Freude bereitet. Zuletzt wurde der Aktie aber wieder ordentlich Leben eingehaucht. Bereits am Freitag ging es bei dem Wert mehr als acht Prozent nach oben, am heutigen Montag kann die Aktie erneut 1,2 … mehr