GSW IMMOBILIEN AG
- Stefan Limmer - Redakteur

Stühlerücken im MDAX: GSW geht, SGL Carbon kommt

Das Immobilienunternehmen GSW wird den MDAX spätestens im Dezember verlassen – möglicherweise aber auch schon in diesem Monat. Auch für andere Werte dreht sich das Indexkarussell.

Wie lange GSW noch im MDAX vertreten sein wird, hängt davon ab wie weit der Übernahmeprozess durch Deutsch Wohnen bis zum 18. November fortgeschritten ist. Sollte dann der Anteil an frei handelbaren GSW-Aktien unter zehn Prozent gefallen sein, wird die Aktie wohl innerhalb einer Woche aus dem MDAX ausscheiden. Da der aktuelle Streubesitzanteil nur noch bei 13,68 Prozent liegt, dürfte eine außerordentliche Indexanpassung nach Expertenmeinung wahrscheinlich sein.

Schneller Aufsteiger

Ob zur regulären Indexüberprüfung Anfang Dezember, oder bereits in der nächsten Woche, aufsteigen wird in jedem Fall SGL Carbon. Die Aktie ist erst im September in den SDAX abgestiegen. Den Platz für SGL Carbon nimmt aller Voraussicht nach der im Juli 2011 an die Börse gegangene schwäbische Automobilzulieferer SHW ein. In den restlichen Indizes der HDAX-Familie dürfte es keine Änderungen geben. Die endgültige Entscheidung wird der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse am Mittwoch, den 4. Dezember bekanntgeben.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

GAGFAH und GSW mit Monster-Deal

Die beiden im MDAX notierten Immobilienkonzerne GAGFAH und GSW Immobilien haben sich noch am Freitag auf einen Riesendeal geeinigt. GSW erwirbt rund 4.800 Wohnungen für 330 Millionen Euro. Profitieren auch die Aktionäre beider Gesellschaften? mehr