E.ON AG O.N.
- DER AKTIONÄR

Stromversorger: Am Pranger

Vorwürfen wegen Missbrauch und überhöhte Stromrechnunge

E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW steht Ärger ins Haus. Die Bundesnetzagentur leitete gegen die Konzerne ein Missbrauchsverfahren ein. Der Hauptvorwurf: Die Versorger haben die Möglichkeit zum Austausch sogenannter Regelenergie nicht genutzt. RWE wies die Vorwürfe als haltlos zurück.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

RWE / E.ON: Was wäre wenn..?

Die Diskussion um den Atomausstieg wird heftiger, je höher der Ölpreis steigt. Der folgende Beitrag sagt Ihnen, welche möglichen Auswirkungen eine Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke auf die deutschen Versorger haben könnte.

mehr