DJ INDUST.AVERAGE PR USD
- DER AKTIONÄR

Startschuss zur Kursrallye

An den US-Börsen zeichnet sich zur Wochenmitte eine Fortsetzung des Kursaufschwungs vom Dienstag ab, nachdem wichtige Konjunkturdaten die Angst vor einer Inflation weiter gedämpft haben. Der gesunkene Ölpreis im Vorfeld der Bekanntgabe der Lagerbestände lieferte zusätzliche Impulse. Wenige Minuten nach Handelsbeginn notiert der Dow Jones Index 0,3 Prozent im Plus bei 11.267 Zählern.

An den US-Börsen zeichnet sich zur Wochenmitte eine Fortsetzung des Kursaufschwungs vom Dienstag ab, nachdem wichtige Konjunkturdaten die Angst vor einer Inflation weiter gedämpft haben. Der gesunkene Ölpreis im Vorfeld der Bekanntgabe der Lagerbestände lieferte zusätzliche Impulse.

Wie offizielle Stellen eine Stunde vor Handelsbeginn an der Wall Street mitteilten, stiegen die Verbraucherpreise in den USA im Juli um 0,4 Prozent gegenüber einem Zuwachs von 0,2 Prozent im Juni. Volkswirte hatten für die jüngste Periode ebenfalls mit einer Teuerungsrate von 0,4 Prozent gerechnet. Die Kernrate jedoch, das sind die Verbraucherpreise ohne die Bereiche Nahrungsmittel und Energie, erhöhte sich lediglich um 0,2 Prozent und nicht wie erwartet um 0,3 Prozent.

Im vorbörslichen US-Handel sorgten die Zahlen für kräftige Turbulenzen, dämpfen sie doch die Sorge der Anleger vor einer steigenden Inflation und damit vor weiteren Zinsanhebungen seitens der Notenbank. Am Dienstag hatten ähnlich positive Nachrichten den Dow Jones im dreistelligen Punktebereich in die Höhe getrieben. Nasdaq Composite und Standard & Poor’s 500 hatten ebenfalls kräftig zugelegt.

Wenige Minuten nach Handelsbeginn notiert der Dow Jones Index 0,3 Prozent im Plus bei 11.267 Zählern. Während der S&P 500 in gleicher Größenordnung zulegt, zieht der Nasdaq Composite um 0,5 Prozent auf 2.125 Punkte an.

Frische Impulse für den Markt könnten zur Wochenmitte auch die gesunkenen Ölpreise liefern. Das Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent verbilligte sich leicht um 0,4 Prozent auf 73,45 Dollar. Behörden werden eine Stunde nach Börsenbeginn die US-Lagerbestände veröffentlichen. Dann wird sich herausstellen, welche Folgen die teilweise Schließung des größten nationalen Ölfeldes in Alaska hat.

Einzelwerte

Der Chiphersteller Applied Materials hat am Morgen besser als erwartete Quartalszahlen veröffentlicht. Wie der Konzern mitteilte, stieg der Gewinn pro Aktie auf 0,33 Dollar von 0,23 Dollar im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Umsatz erhöhte sich um rund die Hälfte auf 2,54 Milliarden Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Trump-Rallye: Ja, es geht weiter

Wie viel Potenzial hat die Börse nach dem Sieg Donald Trumps noch? Hat sie überhaupt noch Luft? Bestsellerautor und Top-Ökonom Nassim Taleb sieht keinen Grund, warum die Stimmung bald kippt. Auch andere Experten sind optimistisch für Aktien. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Wo bleibt der Crash?

Robert Shiller ist Wirtschaftsnobelpreisträger und Erfinder des bedeutenden Shiller-KGV. Vor genau einem Jahr warnte er vor einem Kollaps an den Finanzmärkten. Doch der blieb aus – bis jetzt … mehr