Alibaba
- Benedikt Kaufmann

Starke Zahlen von Tencent und NetEase – Startschuss für neue China-Rallye?

Erst kam Tencent mit einem überraschend soliden Quartal um die Ecke – dann folgte NetEase mit einem stärker als erwartetem Umsatzwachstum. Ein Hoffnungsschimmer für Anleger inmitten des großen Abverkaufs von chinesischen Tech-Aktien. Alibaba, Baidu, JD.com und Weibo können zulegen.

Die Aktie von Alibaba kann seit dem Tencent-Report um 2,3 Prozent gewinnen und steht damit kurz vor dem Bruch des Abwärtstrends

Baidu legt ein Prozent zu. Zudem hat sich eine horizontale Unterstützung ausgebildet. Der langfristigen Abwärtstrend ist  jedoch noch weit entfernt.

JD.com schraubt sich um 1,6 Prozent nach oben. Die Q-Zahlen des chinesischen E-Commerce-Konzerns konnten fundamental jedoch keine neuen Impulse liefern. Ausbruch vertagt – es wird weiter an einer Bodenbildung gefeilt.

Weibo kann sogar drei Prozent zulegen. Doch der Abwärtstrend bleibt auch hier intakt. Es wird an einer Bodenbildung im Bereich 54 Dollar gearbeitet.

Warten auf klare Kaufsignale

Blickt man auf die Charts der Tech-Giganten aus China kann man noch kein klares Kaufsignal feststellen. Die meisten Titel arbeiten an einer ersten Bodenbildung oder befinden sich wie Alibaba kurz vor dem Bruch des Abwärtstrends. Ohne klares charttechnisches Signal oder deutliche Signale vom Gesamtmarkt dürften gute Zahlen von NetEase oder Tencent den vorherrschenden Abwärtstrend nicht drehen können. Es gilt: Abwarten und nicht ins fallende Messer greifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba und Baidu: China-Aktien mit Potenzial

Der Markt für chinesische Internet-Aktien wie Alibaba oder Baidu hat sich in den letzten Monaten deutlich eingetrübt. Alibaba hat seit dem Hoch 27 Prozent verloren, Baidu sogar 34 Prozent. Die schlechten Aussichten aufgrund des Handelsstreits und des schrumpfenden Wachstums verdecken jedoch den … mehr
| David Vagenknecht | 1 Kommentar

Alibaba vs. Amazon: Die Schlacht um Europa

Während Trump den Unternehmen mit seinen Zöllen einheizt, nimmt Jack Ma, der Chef von Alibaba, die Sache in die eigenen Hände. Sein Unternehmen wird in der belgischen Stadt Lüttich eine Trade-Hub-Plattform eröffnen. Diese soll klein- und mittelgroßen Unternehmen ermöglichen, ihre Produkte auch … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Alibaba: Schluckt der China-Riese Zalando?

Chinas größtes E-Commerce-Unternehmen hat große Pläne für seine Expansion nach Europa. Auf dem Weg in die alte Welt könnte Alibaba sogar noch einen kurzen Zwischenstop zum Shoppen einlegen - und den Online-Händler Zalando eintüten. Der Preis für die Nummer-1-Fashion-Plattform ist zuletzt abgesackt, … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Nach G20-Gipfel: 4 China-Tech-Aktien vor Kursrallye

Nach der vorläufigen Einigung zwischen den USA und China im Handelsstreit deutet sich an den globalen Aktienmärkten eine Erholungsrallye an. Anleger sollten ihren Fokus jetzt auf chinesische Tech-Werte wie Alibaba, Baidu, Tencent und Co richten, die in den letzten Monaten besonders unter den … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Alibaba: Heute könnte es soweit sein - endlich!

Mit den Aktien von Alibaba und Co ließ sich 2018 kein Geld verdienen. Im Gegenteil. Das BAT-Trio, zu dem neben dem E-Comemrce-Riesen auch Baidu und Tencent zählen, büßte im Jahresverlauf im zweistelligen Prozentbereich ein. Die Aussicht auf eine Annäherung von China und den USA am kommenden … mehr