DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Starke Vorgaben aus Amerika - leichte Ermüdungserscheinungen im DAX

Der deutsche Aktienmarkt konnte am Mittwoch erneut stark zulegen. Der DAX eroberte mit einem Plus von 1,8 Prozent die Marke von 9.600 Zählern zurück. Am Abend folgten dann die Amerikaner mit einem Anstieg im Dow Jones um 1,6 Prozent. Nicht ganz mitziehen wollten die Japaner heute Morgen: Der Nikkei schloss nahezu unverändert. Scheinbar hat das auch auf die deutschen Anleger abgefärbt. Nach einem freundlichen Start ist der XDAX etwas unter die 9.600 abgetaucht.

dax

Nach dem Sprung über den Widerstand bei 9.500 Punkten hat der deutsche Leitindex theoretisch Luft bis zur Gapkante bei 9.720 Zählern. Solange sich der Index aber unterhalb der 200-Tage-Linie (10.065) müht, handelt es sich rein um eine technische Gegenbewegung, die mit großer Vorsicht zu genießen ist.

Ein Rücksetzer bis 9.150 Punkte erscheint nach dem jüngsten Anstieg immer unwahrscheinlicher, DER AKTIONÄR hält aber noch am Kauflimit für den Turbo-Long mit der WKN DG1NWQ fest. Mehr zum Schein in der aktuellen Ausgabe.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Null Bock! DAX ignoriert gute Vorgaben

Der DAX kann am Donnerstagmorgen die guten Vorgaben aus Asien - der Nikkei sprang zeitweise um mehr als zwei Prozent nach oben - nicht nutzen. Im Gegenteil: Der XDAX notiert im frühen Handel unter dem Xetra-Schluss vom Vortag. Auch die von der OPEC beschlossene Drosselung der Erdölförderung und in … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Das Kaufsignal: Gebert-Indikator springt auf Grün - bei diesen Aktien geht die Rallye weiter +++ Morphosys: Biotech-Perle vor dem Durchbruch +++ Absturz: So geht es jetzt mit dem Goldpreis weiter

Der Gebert-Indikator gehört aufgrund seiner hohen Trefferquote in Backtests und realem Einsatz zu den bekanntesten Gesamtmarkt-Indikatoren in Deutschland. Wer den Signalen, die seit 1996 im Aktionär publiziert werden, gefolgt ist, hat mit einer Performance von insgesamt plus 2072 Prozent den DAX um … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Referendum rückt näher - DAX geht tiefer

Die Unsicherheit in Bezug auf das Referendum in Italien am kommenden Wochenende lastet auf dem deutschen Aktienmarkt. Am Montag war deshalb der DAX um mehr als ein Prozent auf 10.582 Punkte gefallen. Am Dienstagmorgen kann sich der deutsche Leitindex immerhin auf diesem Niveau stabilisieren, doch … mehr