Sino-Forest Corp.
- Alfred Maydorn - Redakteur

Star-Investor Paulson vezockt vier Milliarden Dollar

Der Monat August war für Hedge-Fonds der blanke Horror. Besonders hart traf es US-Starinvestor John Paulson, dessen Vorzeige-Fond „Advantage Plus“ um 14 Prozent einbrach. Seit Jahresbeginn summieren sich die Verluste auf 39 Prozent oder vier Milliarden Dollar.

Der August 2011 war für Hedge-Fonds der viertschlechteste Monat aller Zeiten. Durchschnittlich wurde ein Minus von 4,1 Prozent erwirtschaftet. Besonders schlecht schnitt der Advantage-Plus-Fonds von Starinvestor John Paulson ab, der innerhalb von nur vier Wochen 14 Prozent an Wert verlor.

Banken übergewichtet

Paulson wurde bekannt, als er während der Finanzkrise für seine Anleger zweistellige Milliardenbeträge verdiente. Jetzt scheint er aus dem Tritt gekommen zu sein. Einer der Gründe für die zuletzt überdurchschnittlich starken Verluste ist die starke Gewichtung amerikanischer Banken im Fonds, darunter die Bank of America und die Citigroup.

China-Flop Sino-Forest

Insgesamt verwaltet Paulson rund 36 Milliarden Dollar, knapp die Hälfte der Gelder steckt im Advantage-Plus-Fonds. Bereits in den Monaten zuvor verlor der Fonds kräftig an Wert. Allein die Fehlspekulation bei Sino-Forest, einem chinesischen Aufforstungsunternehmen, dem Betrug vorgeworfen wird, kostete den Fonds rund eine halbe Milliarde Dollar.

Paulson hatte bereits im Juli eingeräumt, dass seine Investitionen in einigen Fällen zu „aggressiv" gewesen seien und er risikoreiche Positionen zurückfahren wolle. Das August-Ergebnis spricht allerdings eine andere Sprache.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Porsche und VW, Commerzbank, Deutsche Bank und Aareal Bank, BMW sowie Gerresheimer unter der Lupe

Die Euro am Sonntag spekuliert mit einem Derivat auf die Fusion von Volkswagen und der Porsche Automobil Holding. Die Platow Börse beschäftigt sich mit der Commerzbank, der Deutschen Bank und der Aareal Bank. TradeCentre kürt BMW zum "Aktienbullen der Woche". Die Börse am Sonntag setzt mit Zertifikaten zumeist auf weiter steigende Aktienkurse von Gerresheimer. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Alarm bei China-Aktien - Betrug oder Irrtum?

Bei einigen chinesischen Unternehmen soll es Bilanzmanipulationen gegeben haben. Schwere Vorwürfe wurden laut gegen Sino-Forest. Das Researchhaus Muddy Waters beschuldigt das Unternehmen, Waldreserven viel zu hoch bewertet zu haben. Die Sino-Forest-Aktie und weitere Papiere stürzten ein. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Von wegen hölzern

Als in der vergangenen Woche in vielen Teilen Deutschlands die Temperaturen zum ersten Mal seit einem halben Jahr wieder deutlich unter den Gefrierpunkt sanken, kamen vermutlich viele Bundesbürger ins Grübeln: „Soll ich jetzt schon die Heizung anmachen? Oder lieber doch noch ein paar Tage warten?“ Dass die Deutschen erst einmal einen dicken Pulli überziehen anstatt direkt die Heizkörper aufzudrehen, ist nicht verwunderlich. mehr