ThyssenKrupp
- DER AKTIONÄR

Stahlbranche: ThyssenKrupp vereinbart Preisanhebung (Interview mit E. Keil, ERA Resources)

Erz wird teurer

Der Duisburger Industriekonzern ThyssenKrupp hat mit dem Rohstoffkonzern Companhia Vale do Rio Doce (Vale) eine Preisanhebung von 65 Prozent für den Bezug des wichtigen Rohstoffs Eisenerz vereinbart. Die Mehrbelastung soll nach den Worten von ThyssenKrupp-Chef Karl-Ulrich Köhler an die Kunden weitergegeben werden. Dazu ein Interview mit Eckart Keil, Rohstoffexperte von ERA Resources.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Zu hoch gepokert?

Der Kursverlauf bei ThyssenKrupp gleicht derzeit einem Wellental. Am Donnerstag verliert die DAX-Aktie die Gewinne des Vortags wieder und trägt die rote Laterne im Deutschen Leitindex. Erneut steht die Stahlsparte im Fokus. Doch auch bei ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) gibt es Probleme. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

ThyssenKrupp: Tata wackelt – Fusion auf der Kippe

Nach den Rückschlägen in den vergangenen Tagen können die europäischen Stahlaktien am Mittwoch einen Teil der Verluste kompensieren. ThyssenKrupp, Salzgitter und ArcelorMittal zählen zu den stärksten Werten an den Börsen. Die Angst vor Überkapazitäten, Strafzöllen und sinkenden Stahlpreisen bleibt … mehr