Stada
- DER AKTIONÄR

Stada: Zulassungshürde überwunden

Medikament Erythropoetin-zeta im Fokus

Der Generikahersteller hat in Europa eine weitere Hürde im Zulassungsverfahren um Erythropoetin-zeta erhalten. Stada hat hierfür eine sogenannte "positive opinion" erhalten. Dies umfasse die Indikationen Dialyse und Onkologie. Damit könne noch 2007 mit einer EU-weiten Zulassung für Erythropoetin-zeta für diese Indikationen gerechnet werden. Stada will das Mittel in Deutschland voraussichtlich im 1. Quartal 2008 über die konzerneigene Vertriebsgesellschaft einführen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

STADA mit weniger Gewinn – Übernahmenews

Der Arzneimittelhersteller STADA hat nach der vor Kurzem angekündigten Neubewertung einer Transaktion seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr angepasst: Umsatz und bereinigte Gewinn stiegen nun weniger stark, als Anfang März mit den Eckdaten in Aussicht gestellt worden war. 2016 konnte STADA … mehr