Stada
- DER AKTIONÄR

Stada: Doch noch im Bieterrennen?

Angeblich weiter im Kampf um Mercks Generikasparte

Der deutsche Generikaanbieter Stada ist offenbar noch unter den vier verbliebenen Bietern für die zum Verkauf stehende Generikasparte der Darmstädter Merck KGaA. Das sagten zwei mit der Transaktion vertraute Personen zu Dow Jones Newswires. "Stada hat sich mit einem Finanzinvestor zusammengetan", sagte eine dieser Personen. "Stada ist unter den vier noch verbliebenen strategischen Investoren", bestätigte eine zweite Person.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 1 Kommentar

STADA-Übernahme: Schwelle gesenkt, Frist verlängert

Die Nidda Healthcare Holding AG, die Erwerbsgesellschaft von Bain Capital und Cinven, hat am Mittwochabend die Mindestannahmeschwelle für ihr freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien von STADA von 75 Prozent auf 67,5 Prozent herabgesetzt. Durch die Herabsenkung der … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

STADA mit weniger Gewinn – Übernahmenews

Der Arzneimittelhersteller STADA hat nach der vor Kurzem angekündigten Neubewertung einer Transaktion seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr angepasst: Umsatz und bereinigte Gewinn stiegen nun weniger stark, als Anfang März mit den Eckdaten in Aussicht gestellt worden war. 2016 konnte STADA … mehr