Square
- Nikolas Kessler - Redakteur

Square schwächelt trotz starker Zahlen – ist nach 200% Plus jetzt Schluss?

Der US-Zahlungsabwickler Square hat am Mittwochabend nach US-Börsenschluss gute Zahlen für das dritte Quartal präsentiert und daraufhin die Umsatz- und Ergebnisprognose nach oben korrigiert. Nach rund 170 Prozent Kursplus seit Jahresbeginn kann dies der Aktie am Donnerstag aber zunächst keine weiteren Impulse liefern.

Der bereinigte Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 45 Prozent auf 257 Millionen Euro gestiegen. Der Quartalverlust fiel mit 16,1 Millionen Dollar nur noch halb so hoch aus wie im Vorjahreszeitraum (32,3 Millionen Dollar). Das bereinigte Ergebnis pro Aktie lag bei sieben Cent. Damit hat Square bereits zum fünften Mal in Folge die Umsatz- und Ergebnisprognosen der Wall-Street-Analysten übertroffen.

Dabei hat Square vor allem von einem deutlichen Anstieg des Transaktionsvolumens (GPV) von 31 Prozent auf 17,4 Milliarden Dollar profitiert. Obwohl Square eigentlich als Zahlungsabwickler für kleine Unternehmen begonnen hat, stammt inzwischen fast die Hälfte des Transaktionsvolumens von größeren Händlern mit einem GPV von mehr als 150.000 Dollar jährlich.

Nach der starken Entwicklung in den ersten neun Monaten blickt das Team um Square-CEO Jack Dorsey nun optimistischer in die Zukunft und hat die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Umsatz soll nun zwischen 963 und 966 Millionen Dollar landen (bisher: 925 bis 935 Millionen Dollar). Das bereinigte EBITDA soll auf 132 bis 135 Millionen Dollar steigen.

Kaum Impulse

Trotz guter Zahlen und der Prognose-Erhöhung verliert die Square-Aktie am Donnerstag im US-Handel rund 2,5 Prozent. Nach einer Kursrallye von rund 170 Prozent seit Jahresbeginn beziehungsweise rund 200 Prozent seit Erstempfehlung des AKTIONÄR vor etwas mehr als einem Jahr iwaren die Erwartungen (zu) hoch. Dennoch sind die Wachstumsaussichten unverändert positiv, weshalb investierte Anleger weiterhin an Bord bleiben sollten.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Square: Im Visier von Paypal?

Lisa Ellis vom US-Analyseinstitut Bernstein rechnet damit, dass Paypal demnächst eine größere Übernahme im Payment-Bereich tätigen wird. Unter den potenziellen Übernahmezielen ist auch die AKTIONÄR-Empfehlung Square. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

100-Prozent-Aktie Square erhöht Prognose

Die Aktie des Zahlungsabwicklers Square hat eine beachtliche Kursrallye aufs Parkett gelegt: Seit Jahresbeginn legte der Kurs 96 Prozent zu. Auf Sicht von zwölf Monaten sind es schon 160 Prozent. Die Zahlen für das abgelaufene Quartal sprechen für eine Fortsetzung des Trends. mehr