Randgold Resources
- DER AKTIONÄR

Spekulanten aufgepasst! 50 Prozent Potenzial bei dieser Goldaktie

Randgold Resources überzeugt zuletzt wieder mit starken Quartalszahlen. 33 Prozent Gewinnsteigerung und 10 Prozent Produktionssteigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind nur zwei von vielen positiven Kennzahlen. Mark Bristow, ein südafrikanischer Investor und CEO von Randgold, spricht vom besten Quartal seit vielen Jahren. Derzeit schürft Randgold in fünf Minen, verteilt über den afrikanischen Kontinent, das gelbe Edelmetall. Weitere vielversprechende Gebiete werden exploriert.

Mark Bristow erklärte, dass trotz Arbeitsunterbrechungen in drei Minen und dem Ausbau in Kibali zur Vollproduktion, das erste Quartal dieses Jahres, in der Gesamtleistung das Beste seit mehreren Jahren war. Es wurden insgesamt 322 470 Unzen produziert und die Gesamtkosten einschließlich des Unterhalts der Minen sanken um vier Prozent von 644 auf 619 Dollar pro Unze. Der Gewinn wuchs auf 84,9 Millionen Dollar. Die Ziele für 2017 sind hoch gesteckt. Das Unternehmen möchte 1,3 Millionen Unzen produzieren und die Kosten auf rund 600 Dollar senken. Zudem sollen in den nächsten fünf Jahren drei neue Weltklasseprojekte realisiert werden.

Zunächst will Randgold das Massawa-Sofia-Projekt im Senegal entwickeln. Zuletzt wurde die Wirtschaftlichkeit des Projekts erheblich verbessert. Die bisher gewinnbringendste Mine von Randgold ist die Luolo Mine in Mali, die im ersten Quartal 126.447 Unzen zur Produktion beigetragen hat. Die neue Mine im Senegal soll in ähnliche Dimensionen vorstoßen.

Mit Blick auf den Chart bietet sich Anlegern aktuell ein sehr gutes Chance/Risiko-Verhältnis. Der Kurs setzte auf den seit September 2015 andauernden Aufwärtstrend auf und drehte wieder gen Norden. Dadurch wurde ein Kaufsignal für Investoren signalisiert. Sobald der kurzfristige Abwärtstrend, der sich im Laufe der ersten Monate dieses Jahres gebildet hat, überwunden ist, sind die Türen offen für einen Angriff auf das Hoch aus dem Sommer letzten Jahres bei zirka 115 Dollar. Den Stopp sollten Anleger im Bereich von 62 Dollar platzieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Randgold: Kaufen!

Die starken Quartalszahlen von Randgold Resources sollten auch den letzten Kritiker überzeugen. Im ersten Halbjahr wurden 53 Prozent mehr Gewinn erwirtschaftet als im Vorjahreszeitraum, konkret bedeutet das 187,7 Millionen Dollar in den ersten sechs Monaten des Jahres. Im zweiten Quartal stieg der … mehr